„Wenig Bürokratie für Hotels und Stadt durch die neue Beherbergungs-Steuer Amt für Finanzen und Beteiligungen der Stadt Münster informiert Gastgewerbe

Zuletzt aktualisiert 17. März 2018 (zuerst 1. April 2016).

Münster (SMS) Die vom Rat beschlossene Beherbergungsteuer soll das Gastgewerbe und die Stadtverwaltung mit möglichst wenig bürokratischem Aufwand belasten. Das gilt sowohl für die Einführung der Steuer zum 1. Juli 2016 als auch für den laufenden Vollzug. Das geht aus einem Schreiben des Amtes für Finanzen und Beteiligungen an die Betriebe hervor.

Steuer auf Entgelte für privat veranlasste Übernachtungen

In dem Schreiben informiert der Leiter des Amtes, Michael Schetter, über den Ratsbeschluss. Dieser gibt vor, auf Entgelte für privat veranlasste Übernachtungen eine Steuer von 4,5 Prozent zu erheben. Im Vergleich zu den anderen betroffenen Städten in NRW bezahlen steuerpflichtige Gäste in Münster den niedrigsten Satz. Die Stadt erwartet aus der Beherbergungsteuer Einnahmen von jährlich einer Million Euro.

Teil eines Paket zur Haushaltskonsolidierung für Münster

Die Steuer ist Bestandteil eines umfangreichen Pakets zur Haushaltskonsolidierung. Es sieht vor, Kosten zu senken und Einnahmen zu erhöhen. Mehr Einnahmen wird außer der Beherbergungsteuer zum Beispiel auch die jüngst beschlossene Anhebung der Hundesteuer bringen.

Nach dem Ratsbeschluss erarbeitet das Amt für Finanzen und Beteiligungen nun die Voraussetzungen, damit die Steuer in der Praxis erhoben und bezahlt werden kann. Über das Ergebnis würden die Betriebe möglichst umgehend informiert, verspricht Michael Schetter in seinem Schreiben. Das Amt plant außerdem ein kleines „Steuer-ABC“ mit Antworten auf die häufigsten Fragen zur Beherbergungsteuer. Es wird zusammen mit weiteren Informationen zur Steuer im Portal muenster.de veröffentlicht werden.

Zum Thema.:  Wiesen, Weiden und Landwirtschaft in NRW

Der Ratsbeschluss und die Satzung zur Erhebung der Steuer steht unter www.stadt-muenster.de/beherbergungsteuer. Wer Fragen hat, kann sich im Amt für Finanzen und Beteiligungen an Andrea Deiters wenden, Tel. 02 51/4 92-22 03, E-Mail Deiters@stadt-muenster.de.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster. Die Installationen aller münsterschen Hotels werden in der von der Trinkwasserverordnung vorgegebenen und vom städtischen Gesundheitsamt in die Wege geleiteten Weise untersucht. Dies ist das Ergebnis eines Vergleichs vor dem Verwaltungsgericht Münster. "Damit ist dem vorsorgenden Gesundheitsschutz Genüge getan. Das Trinkwasser wird exakt auf die Stoffe untersucht, die das…
  • Münster. „Unsere Stadt hat gemeinschaftlich Herausragendes zu bieten. Und genau durch Gemeinschaft sind wir stark.“ Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann weiß um das  Pfund, mit dem Münster wuchern kann. Die Mischung aus Wissenschaft und Lebensart gebe Münster ein unverwechselbares Profil. Als besonderes Merkmal, „auf das andere Hochschulstandorte mit Neid blicken“, nannte…
  • Münster.  Großen Beifall findet die Premiere des "Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland" im Universitätsklinikum Münster bei Prof. Dr. Dr. Heribert Meffert, dem Vorsitzenden des Beirates von Münster Marketing. Veranstaltet wird das Gesundheitsforum am Montag, 8. Oktober, vom Universitätsklinikum Münster, den Münsterland-Kreisen, der Ärztekammer Westfalen-Lippe  und der Stadt Münster. Unterstützt wird es vom…
  • 21.04.2008. Der Beschäftigungsanstieg in Münster bleibt landesweit spitze: Zwischen Juni 2006 und Juni 2007 wuchs die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Westfalenmetropole um 3082 auf insgesamt 133.399 an. Erneuter Beschäftigungszuwachs um 2,4 Prozent Arbeitsplatz  Dies bedeutet laut Statistik der Arbeitsagentur ein Plus von 2,4 Prozent. Unter allen kreisfreien Städten…
  • Münster. Platz 1 in NRW für den Wirtschaftsstandort Münster: "Die neue Untersuchung von 'Focus Money' bestätigt im Grundsatz den Städtetest der 'Wirtschaftswoche', die Münster kürzlich nach München bundesweit auf Rang 2 platziert hat. Münster ist wirklich gut drauf", so Oberbürgermeister  Berthold Tillmann in einer ersten Einschätzung zu dem aktuellen Ranking…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS