Waren ökologisch und fair beschaffen

Zuletzt aktualisiert 19. Januar 2021 (zuerst 18. Januar 2021).

Online-Fachtag berät Verwaltungen, Unternehmen, Kirchen, Schulen und Vereine

Münster (SMS) „Ökofaire Beschaffung – ja klar! Aber wie klappt’s?“ – unter diesem Titel richten verschiedene Organisationen mit Unterstützung des Büros Internationales im Amt für Bürger- und Ratsservice der Stadt Münster einen Fachtag aus. Am Donnerstag, 18. Februar, geht es von 9.30 bis 16 Uhr um nachhaltige Beschaffung im Münsterland. Der Fachtag findet online statt und widmet sich erfolgreichen Beispielen aus der Praxis. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie ökofaire Beschaffung gelingen und umgesetzt werden kann.

Eingeladen sind insbesondere Vertreterinnen und Vertreter von Stadtverwaltungen, Unternehmen in städtischer, privater und kirchlicher Trägerschaft, Schulen, Sportvereinen, Verbänden und Kirchen. Sie haben Gelegenheit, sich über die Umsetzung wie auch über Herausforderungen der fairen und nachhaltigen Beschaffung auszutauschen.

Oberbürgermeister Markus Lewe wird die Teilnehmenden in der Vizehauptstadt des Fairen Handels 2019 begrüßen. Danach geben Expertinnen und Experten einen fachlichen Einblick in die Thematik und berichten anschließend in drei Workshops von ihren Erfahrungen in der ökofairen Beschaffung beispielhafter Produkte. Im Fokus stehen hier Sportbälle, Außerhaus-Verpflegung, Bett- und Tischwäsche sowie Arbeitsbekleidung. Die Fachleute stellen Beratungs- und Unterstützungsangebote vor und skizzieren die rechtlichen Rahmenbedingungen der global verantwortlichen Beschaffung.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenlos. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung mit vielen Beteiligten – darunter sind die Akademie Franz-Hitze-Haus, die Aktion Humane Welt e.V., das Eine-Welt-Netz NRW, das Eine-Welt-Forum, der Ernährungsrat Münster, die Steuerungsgruppe Fair Trade Town Münster, die Gesellschaft für bedrohte Völker (Regionalgruppe Münster), Iriba Brunnen, der Kreis Steinfurt, la tienda e.V., Oikocredit, Vamos e.V., der Weltladen im Viertel sowie die Stadt Münster.

Anmeldungen sind möglich über die Homepage des Franz-Hitze-Hauses (franz-hitze-haus.de/info/21-503) oder per E-Mail an grothues@franz-hitze-haus.de. Weitere Informationen zum Programm geben bei Vamos e.V. Maike Grabowski (grabowski@vamos-muenster.de, 0251 / 45 431) und im Büro Internationales der Stadt Münster Lisa Reiners (Reiners@stadt-muenster.de, 0251 / 492-3323).  

Der Fachtag wird finanziell unterstützt vom Beirat für kommunale Entwicklungszusammenarbeit sowie der Organisation „Engagement Global“ mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt. Diese stellt Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zur Verfügung.  

Verwandte Inhalte:

  • Münster. Kindergärten, Schulen und andere Einrichtungen, die ihr Gelände mit Hütten, Tunnel oder Zäunen aus geflochtenen Weidenstöcken verschönern möchten, sollten sich den vom Amt für Grünflächen und Umweltschutz organisierten Abholtermin am Freitag, 13. März, vormerken. Zwischen 9 und 13 Uhr können die Setzlinge dann in größeren Mengen vom Betriebshof am…
  • Münster.- Vor allem erwerbstätige Eltern mit Grundschulkindern sind für die Planung für sich und die ganze Familie auf diese Information angewiesen: Wann und wo gibt es Betreuungsangebote in den Ferien in Münster? Kinder im Grundschulalter aus münsterschen Schulen sind im Jahr 2006 in den Oster-, Sommer- und Herbstferien stadtweit an…
  • Münster.- Kindergärten und Schulen, die ihr Gelände gerne mit Hütten, Tunnel oder Zäunen aus geflochtenen Weidenstöcken verschönern möchten, sollten sich Freitag, den 10. März im Kalender rot anstreichen. An diesem Tag bietet das Amt für Grünflächen und Umweltschutz, das seit Jahren die naturnahe Umgestaltung von Schulhöfen und Kindergarten-Außenanlagen unterstützt, wieder…
  • Münster. Für den von den Abfallwirtschaftsbetrieben (AWM) organisierten stadtweiten Frühjahrsputz "Sauberes Münster 2009" haben sich über 8500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 230 Initiativen fest angemeldet. Damit wird der Teilnehmerrekord vom letzten Jahr noch einmal übertroffen. "2006 dachten wir, dass mit 6000 Anmeldungen eine Grenze erreicht ist. Aber in den letzten…
  • Aktion Sauberes Münster 2018: RekordbeteiligungMünster (SMS) Kalt, regnerisch und windig war es an den Hauptsammeltagen der Aktion „Sauberes Münster“. Dennoch verzeichnete die jährliche Aktion der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster wieder eine Rekordbeteiligung.Über 300 angemeldete Gruppen, Vereine, Kitas, Schulen, Nachbarschaften, Familien und Einzelpersonen - insgesamt über 12 000 Teilnehmende - haben sich engagiert. „Insgesamt wurden in der…