Wellness-Träume werden wahr: Münster sucht Betreiber für

Teilen heißt kümmern!

Münster. Ob Freibad oder Hallenbad, ob sportliches Bahnen-Schwimmen oder plantschen, Badenixen wünschen sich genauso wie Schwimmasse während des Schwimmbadbesuches einen ebenso köstlichen wie ansprechenden Imbiss. Damit sich alle Besucherinnen und Besucher in Münsters Bädern noch besser versorgt fühlen, wird in den Freibädern Stapelskotten und Hiltrup bis zum Sommer 2009 und in den Hallenbädern Mitte und Ost bis zum Herbst 2009 die Gastronomie ganz neu gestaltet.

Sanierung im Freibad Hiltrup & Stapelskotten

"Strandleben" soll nach der Sanierung im Freibad Hiltrup herrschen. Strandkörbe und eine große Terrasse laden in Zukunft zum Snack. Auch das Familienbad Stapelskotten lockt dann mit einem Sonnendeck und der Aussicht auf "Urlaub zu Hause" viele (Stamm-) Gäste zur Pause vom süßen Nichtstun.

Bewirtungsangebot mit Urlaubsflair – Betreiber gesucht

Für dieses Bewirtungsangebot mit Urlaubsflair werden in Ausschreibungen zurzeit Betreiber gesucht. Es sollen möglichst beide Freibäder und die bereits bestehende Gastronomie im Hallenbad Mitte in eine Hand gegeben werden. "So ergibt sich für den zukünftigen Bäder-Gastronomen ein ganzjähriges Engagement", unterstreicht Andreas Tschöpe vom Amt für Immobilienmanagement. "Der Pachtvertrag im Hallenbad Mitte soll schon im Januar 2009 beginnen."

Hallenbad Ost: drei Gastronomiebereiche geplant, Wellness, Sole, Sauna-Landschaft

Im Hallenbad Ost sind drei Gastronomiebereiche geplant. Am Mauritz-Lindenweg steht Wellness ganz hoch im Kurs. Darum sollen hier Gastlichkeit und Saunabetrieb in eine Hand gegeben werden. Im Spätsommer nächsten Jahres öffnet der neue Wohlfühlbereich des Hallenbades Ost seine Pforten mit Sole- und Saunalandschaft.

Pächter mit guten Ideen?

Das Amt für Immobilienmanagement wünscht sich Pächter mit guten Ideen. Die künftigen Betreiber können gegebenenfalls auch noch ihre Vorstellungen zur konkreten Aufteilung der Räume einbringen, so dass in Münsters Bädern "Strandleben" herrscht oder Wellness-Träume für die Besucher wahr werden.

Bewerbungen für die Bäder-Gastronomie

Info: Bewerbungen für die Bädergastronomie nimmt bis zum 3. März das Amt für Immobilienmanagement entgegen, Telefon 02 51 / 4 92-23 35, Ansprechpartnerin Kerstin Gartenschläger. Auf Wunsch wird Interessenten ein ausführliches Exposé zugeschickt.