Webinar Artenschutz für seismische Messkampagne zur Tiefen-Geothermie

Teilen heißt kümmern!

Münster (SMS) Im Rahmen der seismischen Messungen zur Tiefen-Geothermie im zentralen Münsterland findet am Mittwoch, 15. September, um 17.30 Uhr das dritte Bürger- und Bürgerinnen-Webinar statt.

In diesem Webinar geht es um die Artenschutzprüfung für das Projekt. Das Landschafts- und Umweltplanungsbüro planU GbR Gerigk & Gers ist mit der Artenschutzprüfung beauftragt und stellt interessierten Bürgern und Bürgerinnen artenschutzrechtliche Belange in dem kostenfreien Webinar vor. Die Landschaftsökologin Alexandra Kolloch geht auf die Durchführung der Artenschutzprüfung für die seismische Messkampagne ein. Im Fokus liegt dabei vor allem das zu erwartende Artenspektrum innerhalb des Untersuchungsraumes und die projektspezifischen Auswirkungen. Nach einem etwa 20-minütigen Vortrag lässt das Webinar viel Raum für Fragen.

Heißes Tiefenwasser für die Wärmeversorgung

Der Geologische Dienst Nordrhein-Westfalen (GD NRW) wird im Auftrag der Landesregierung im November 2021 den tiefen und mitteltiefen Untergrund im zentralen Münsterland untersuchen. Ziel ist es, geologische Strukturen zu finden, die sich für die Förderung von heißem Tiefenwasser eignen. Pilotregion für das Vorhaben ist das Münsterland mit den Gemeinden Billerbeck, Dülmen, Havixbeck, Nottuln, Rosendahl, Senden und Sendenhorst sowie der Großstadt Münster.

Für die Erkundung kommt die Technologie der Vibrationsseismik zum Einsatz, ein jahrzehntelang erprobtes, minimalinvasives Verfahren, das es erlaubt, mittels Schallwellen Bilder des Untergrundes bis in 6 000 Meter Tiefe zu erstellen. Ähnlich wie beim Ultraschall in der Medizintechnik kein Pieks die Haut verletzt, kommt es zu keinerlei Eingriffen in die Erdoberfläche. 

Der GD NRW informiert über das Projekt umfassend. So sind auf der Projektwebseite www.seismik-muensterland.nrw Informationen über das Vorhaben, der Zeitplan, die Projektziele und die Technologie der Vibrationsseismik zusammengestellt. Auch gibt es einen Flyer zum Download, der in kompakter Form informiert. 

Mit einer Reihe von Webinaren für Bürger und Bürgerinnen tritt der Geologische Dienst NRW in einen Dialog ein. Hier erhalten Interessierte einen tieferen Einblick in das Projekt und können sich an der Diskussion beteiligen. 

Die Anmeldung für das Webinar am 15. September um 17.30 Uhr erfolgt über die Webseite. Drei weitere Webinare sind bis zum Beginn der Messungen geplant. Zudem können sich Interessierte auf der Webseite für den Newsletter anmelden, um informiert zu sein.

Weitere Informationen: www.seismik-muensterland.nrw