Verein für „Kultur vor Ort“ sucht Nachwuchskräfte KulturVorOrt Wolbeck ansonsten gut aufgestellt

Verein für „Kultur vor Ort“ sucht Nachwuchskräfte KulturVorOrt Wolbeck ansonsten gut aufgestellt

Zuletzt aktualisiert 10. April 2018 (zuerst 8. März 2018).

Münster-Wolbeck (agh). Einen Knoten hat der Verein durchschlagen, ein weiterer, größerer wartet noch: An dem hängt die Zukunft von Kultur vor Ort in Wolbeck. Am Donnerstag hielt der Verein KulturVorOrt Wolbeck seine Jahresversammlung in der Gaststätte Sültemeyer ab.

Der erste Knoten war die Frage, ob der Verein für die Künstler seiner vielen Veranstaltungen eine Abgabe an die Künstlersozialkasse zahlen muss. Die Frage war schon einige Jahre alt. Heidemarie Markenbeck, die Vorsitzende, wollte es unbedingt genau wissen, und fand mit Hilfe des Ehrenvorsitzenden Dr. Reinhard Sappok heraus: Der Verein muss. Nun heißt es nachzahlen, für die Jahre ab 2013, aber eine verkraftbare Summe.
Die Kasse ist im Plus. Markenbeck referierte die Eckdaten für den erkrankten Kassierer Karlheinz Kleintje. Gisa Pauly und Johannes Wiegard hatten die Kasse geprüft, und Wiegard war voll des Lobes.

Verjüngung des Vorstands dringend nötig

Der große Knoten ist die dringende Verjüngung des Vorstands. In einem gedruckt verteilten Appell heißt es: „Möchten Sie auch ab 2019 noch „Kultur vor Ort“, also in Wolbeck genießen?“ Denn 2019 wird der Vorstand gewählt. Besondere Hoffnung setzt der jetzige Vorstand, bestehend aus Markenbeck, Rolf Müller, Hans Rath und Kleintje, auf „Freunde oder Nachbarn, die demnächst nicht mehr berufstätig sein werden und eine kleine, sinnvolle Abwechslung suchen?“ Man könne „zunächst in unsere Arbeit hineinschnuppern“. Die Mitglieder seien gefragt, Kandidaten anzusprechen – „ohne persönliche Ansprache geht nichts“, unterstrichen Inge und Reinhard Sappok. Ohne Nachwuchskräfte sei bald Schluss.

Zum Thema.:  Heide Bertram singt wieder bei KulturVorOrt Wolbeck

Verein KulturVorOrt Wolbeck insgesamt gut aufgestellt

Insgesamt, so Mitgründer Sappok, „steht doch der Verein trotz einiger Krisen der Vergangenheit gut da.“ Markenbeck erinnerte daran, dass der Verein ein Verein sei – also von der Aktivität der Mitglieder lebt. In Kürze wird der Verein sein Programm vorstellen. Infos gibt es auch auf der von Müller gepflegten Website auf www.muenster.org/KulturVorOrt.
Die noch zu bauende neue Grundschule in Wolbeck soll Räumlichkeiten auch für Vereins-Aktionen bieten. Da habe sich der Verein beworben, berichtete Markenbeck, aber „rein vorsorglich“. Sie brach eine Lanze für den Saal der Christuskirche: „Super-Akustik in fast privater Atmosphäre“, die „auch bei Gästen von außerhalb“ gut ankomme. „Auf das Ambiente möchte ich nicht verzichten.“

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Ehrenamtler gesucht: KulturVorOrt muss Vorstand ergänzenMünster-Wolbeck (agh). Wie geht es weiter mit dem Verein KulturVorOrt Wolbeck? Sorgenlos sind die drei Vorstandsmitglieder nicht, die sich am Donnerstag zum Pressegespräch einfanden. Hans Rath will ausscheiden, Rolf Müller und Karlheinz Kleintje aus den Jahrgängen 1935 bis 1941 wollen etwas weniger Verantwortung tragen; Müller und Kleintje könnten sich eine…
  • KulturVorOrt Wolbeck mit neuem Schatzmeister und neuen HelfernMünster-Wolbeck. Mit Flügelklang und Buffet fand der Verein KulturVorOrt Wolbeck am Donnerstag einen teils neuen Vorstand. Zur Wahl als neuer Schatzmeister trat Peter van Bevern an, ein gebürtiger Münsteraner, in Wolbeck ansässig seit 26 Jahren. Er wurde einstimmig gewählt. Einstimmig wiedergewählt wurden Heidemarie Markenbeck als Vorsitzende, Rolf Müller als Stellvertreter…
  • Heimatverein Wolbeck e.V.Der Vorstand des Heimatverein Wolbeck e.V. mit Stand vom 20.11.2007. Der Verein pflegt seit über 50 Jahren die niederdeutsche Sprache und Geselligkeit; er fühlt sich der Brauchtums- und Ortspflege verpflichtet. Zum Angebot gehört auch das Lambertussingen im Park des Drostenhofs zu Wolbeck. (( Aktueller Beitrag zum Heimatverein Wolbeck)) Vorstand des…
  • Münster-Wolbeck. Der ehrenamtlich geführte Laden ändert seine Öffnungszeiten. Zukünftig steht das ebenfalls leicht veränderte Sortiment des Weltladens jeden Sonntag von 12:15 bis 12:45 Uhr  zum Verkauf. Werktags bleibt der Laden geschlossen. "Die sehr erfolgreichen Sonderaktionen des Weltladen-Teams, wie die Teilnahme an gemeindlichen Festen und Veranstaltungen, sowie eigene thematische Angebote sollen…
  • Torwart-Tour führte nach LondonMünster-Wolbeck. Fast angekommen erfuhren die drei, wohin die Jubiläumsreise ging: Nach London ging es für die vier ehemaligen Torwarte des VfL Wolbeck. Werner Franke hatte dichtgehalten mit diesem ersten Geheimnis des 40. Jubiläums und Hubert Hinkelmann, Heinrich Bäumer und Ernst Schunke überrascht. Dann führte der Weg noch zur „Wolbeck-Auswanderin“ Silke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS