„Dorftreff“-Premiere in Angelmodde-Dorf

„Dorftreff“-Premiere in Angelmodde-Dorf
Lebendige Premiere beim Dorftreff in Angelmodde-Dorf

Zuletzt aktualisiert 26. Mai 2022 (zuerst 10. März 2022).

Reges Treiben mit Jung und Alt

Münster-Wolbeck (agh). Reges Leben im Gallitzin-Haus beim ersten Dorftreff: Kinder im Kita- und Grundschul-Alter, Erwachsene jeden Alters, bekannte Gesichter von anderen Veranstaltungen der Heimatfreunde-Angelmodde, und neue Gesichter.

„Ich dachte, da kommen drei oder vier Leute“, einer der beiden jungen „Kellner“, die alle Hände voll zu tun haben beim Kassieren und Austragen von und Getränken. Lukas Osterhaus und Maxime Schubert widmen sich dieser Aufgabe. In der Küche rotieren derweil Mark Schubert und Marc Malwitz, um eine Crêpe nach der anderen herzustellen. Mit Tomaten, mit Zimt, mit Schlagsahne – was das Herz begehrt.

Nicht zuletzt Gespräche. Dafür eine zwanglose Gelegenheit zu schaffen, das war auch das Anliegen des Veranstalters, der Heimatfreunde-Angelmodde. Einst war der Tresen der Dorfkneipe der Umschlagplatz für Neuigkeiten, und einen solchen Tresen gibt es in Angelmodde-Dorf schon lange nicht mehr.

Der Verein hat die Werbetrommel gerührt für diese Premiere eines Dorftreffs, erzählt Malwitz, und die Idee traf einen Nerv. Da kommt noch ein junges Ehepaar mit Kind: „Können wir was helfen? Habt Ihr noch Plätze?“ Schnell ist der Tisch von der Wand gerückt, Stühle herbeigetragen.

Den Dorftreff will der Verein noch öfter anbieten – Crêpes vielleicht auch, meint Malwitz.

Lebendige Premiere beim Dorftreff in Angelmodde-Dorf
Lebendige Premiere beim Dorftreff in Angelmodde-Dorf