AWO-Ortsverein Wolbeck erneuert seinen Vorstand Neue Kräfte nach 30 Jahren mit einem Tandem

AWO-Ortsverein Wolbeck erneuert seinen Vorstand Neue Kräfte nach 30 Jahren mit einem Tandem
Teils erneuert und verjüngt: Der Vorstand des AWO Ortsvereins mit einigen der Beisitzer. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Zuletzt aktualisiert 29. März 2018 (zuerst 18. Mai 2016).

Münster-Wolbeck. Der AWO-Ortsverein Wolbeck hat im Jahr seines 45. Jubiläums den Stabwechsel im Vorstand geschafft – und zugleich einen Generationswechsel. Der neue Vorsitzende ist 54, von Beruf „Ruhestandsplaner“ und heißt Rainer Mertens. Seine Stellvertreterin ist Karin Markmann, hauptamtlich beschäftigt bei der AWO in Münster, aber schon einige Jahre Mitglied in Wolbeck: „Weil wir uns so gut verstehen“. Schriftführer des AWO-Ortsvereins Wolbeck bleibt nach den Wahlen am Mittwoch mit 33 Anwesenden und viel Einstimmigkeit Theo Mooren, Schatzmeisterin bleibt Anja Hilgenberg mit dem neuen Stellvertreter Adolf Kobusinski, Beisitzer sind Dieter Bannecke, Heide Brüx, Christine Echelmeyer, Gabriele Hesse-Ottmann, Marlene Laufhoff und Eckhard Lechermann.

Rainer Mertens, die Kreisvorsitzende Anna Mazulewitsch-Boos un das Ehepaar Camens. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.
Rainer Mertens, die Kreisvorsitzende Anna Mazulewitsch-Boos und das Ehepaar Camens. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

„Toller Ortsverein“

Viel Dank für „10932 Tage“ galt dem AWO-Vorsitz-Tandem Marlene Benter-Camen und Horst-Herbert Camen: „Ihr seid ein toller Ortsverein“, sagte die Kreisvorsitzende Anna Mazulewitsch-Boos, und sagte gleich zweimal „toll“. Die Entlastung des alten Vorstands lief glatt: „Sie haben es gut gemacht“, sagte Kassenprüfer Bannecke
Mertens sagte: „Danke, dass ihr uns so große Fußstapfen hinterlassen habt“. Der Ortsverein sei für viele Ältere „eine Gelegenheit, aus dem Alltag auszubrechen“. Camens roter Faden sei gewesen, sich um eine Begegnungsstätte zu kümmern, um die erste und zuletzt um die neue in der Neustraße.

Horst-Herbert Camen überreicht Rainer Mertens den Stempel des Ortsvereins Wolbeck der AWO. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.
Horst-Herbert Camen überreicht Rainer Mertens den Stempel des Ortsvereins Wolbeck der AWO. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

„Man braucht“, bekräftigte Camen, „einen festen Standort, um den Ortsverein bei der Stange zu halten.“ Vier neue Mitglieder sind seit dem letzten Oktober hinzugekommen, konnte Camen noch melden; die meisten seien über den Doppelkopf-Kreis hinzugekommen, eines von vielen Angeboten des Ortsvereins. 30 Stunden Angebot pro Woche kommen zusammen. Das müssen sie auch, denn über Mitglieds-Beiträge und andere Beiträge muss auch die Miete für die Räume in der Neustraße zusammenkommen, jeden Monat. Auch deshalb wollte das Ehepaar Camen zwar eine Ehrenmitgliedschaft akzeptieren, aber: „Ich will weiter Beitrag zahlen!“, wie Marlene Benter-Camen ausrief. Der Altersdurchschnitt im Ortsverein sei hoch, so Horst-Herbert Camen. Mindestens 60 Prozent der Mitglieder seien 70 Jahre alt oder älter. Seit Jahren habe der AWO-Ortsverein Wolbeck etwa 110 Mitglieder.

Unterstützung für AWO-Ortsverein

Für das neue, auch technisch gut ausgestattete Domizil hatte die AWO Unterstützung von der Bezirksvertretung bekommen und „erfreuliche Beiträge“ von der Sparkasse Münsterland-Ost. Der letzte Kampf nach langer Suche galt der Auslegung der Ortssatzung – ein Schild sollte es schon sein für den „AWO-Treff Wolbeck“.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • AWO-Ortsverein Wolbeck als "Blaupause"Münster-Wolbeck. Gut besucht war der AWO-Neujahrsempfang des Ortsvereins Wolbeck. Aber dem umfangreichen Programm des Ortsvereins stehen Fragezeichen gegenüber, die die Zukunft des Wohlfahrtsverbands betreffen. Denn der wird älter, hat die Hälfte seiner Mitglieder verloren, weil weniger Menschen sich so langfristig binden, so die Diagnose von Michael Scheffler, Vorsitzender des AWO-Bezirksverbandes…
  • Das Jahr 2017 beginnt mit Literatur und Lesungen aus Neuerscheinungen. Den Anfang macht beim AWO-Ortsverein Wolbeck am Donnerstag den 05.Januar 2017 Jürgen Hübschen. Er liest aus seinem Büchlein „Opa werden, das ist schwer; Opa sein, dann gar nicht mehr“. Die Lesung findet statt zwischen Hauptgang und Nachtisch im Rahmen eines…
  • AWO-Ortsverein Wolbeck besucht BerlinAuf Einladung des münsterschen Bundestagsabgeordneten der SPD, Christoph Strässer, fuhren in einer Gruppe 20 AWO Mitglieder von Wolbeck nach Berlin. Das „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ stand am ersten Tag auf dem Programm. "Eine Einführung und ein Gang durch das Bauwerk ließ die Schrecken und Verbrechen der Nationalsozialisten deutlich…
  • AWO-Treff Wolbeck: Neue Räume mit Vereinen eröffnetMünster-Wolbeck. Nicht nur für sich selbst hat die AWO eine neue Bleibe gefunden: Auf der Suche für den AWO-Treff Wolbeck habe der Vorstand auch eine Nutzung durch  die 62 Wolbecker Vereine und Gruppierungen im Hinterkopf gehabt. Am Samstag kam ein Teil dieser Menschen zur Einweihung in die Neustraße 2 –…
  • Veranstaltungen (auch) für Senioren in Münster-Wolbeck. Alle Angaben ohne Gewähr. Seniorentreff offenes Treffen mit Kaffee, Spielen und Gesprächen - jeden Sonntag 14.30 bis 18.00 Uhr AWO-Treff, Hofstr. 24, Tel: 025067 61 26 Info: Frau Camen, Tel. 02506 / 10 70 Veranstalter: AWO Wolbeck Volkshochschulangebot Treffpunkt für Frauen und Männer ab…
Follow by Email
RSS