Séférian-Trio nimmt in Wolbeck mit auf Reisen

Séférian-Trio nimmt in Wolbeck mit auf Reisen
Verliehen einer vielfach grenzüberschreitenden literarischen "Biografie" Ausdruck: Stefan Goronzi, Margarita Cherenkova und Kira Koldehoff.

Gäste von KulturVorOrt Wolbeck an neuem Aufführungsort begeistert

Münster-Wolbeck (agh). Die Sonne wärmt und lässt aus dem Saal des Pfarrheims in der Herrenstraße ins Grüne schauen, das Reisen ist als Thema des Konzerts gesetzt, und dann gibt es andere Klänge als Reisefreuden. Das Konzert des Familien-Trios Séférian – Christiane Rieger-Séférian am Steinberg-Flügel, Jean-Claude auch mal an den Tasten, doch meist singend, dazu Tochter Marie – barg Überraschungen. Zumal ein vierter Séférian zugegen war.

Schauplatz Pfarrheim von St. Nikolaus

Ausnahmsweise hatte der veranstaltende Verein, KulturVorOrt Wolbeck, zu einem Samstagabend geladen, selten wird der Pfarrheim-Saal für ein Konzert genutzt. Die Probe hat er klanglich gut bestanden, zumindest war die Resonanz aus dem Publikum gut. Über 50 waren gekommen, viele neue Gesichter darunter.

Fernweh und Sehnsucht

Reisen, das ist für das Trio auch Zwiespältiges und Schmerzliches, ist Fernweh und die Sehnsucht, ungehindert zu reisen. Oder Verzweiflung, weil Vertrautes zerstört ist und zur Flucht zwingt. So war ein Gedicht des Großvaters von Marie Séférian zu hören, entstanden aus dem Bürgerkrieg im Libanon, der 1975 begann. Was der Großvater erschrocken und bestürzt, voller Unverständnis und Leid in Worte gefasst hat, brachte die Enkelin in Gesang, der diese Gefühle spiegelte.  

Die Welt nicht mehr verstehen können

Einen anderen Wechsel der Perspektive bringt Francis Cabrel in „La Corrida“. Er schildert einen Stierkampf aus Sicht des Tieres, das die Welt nicht mehr verstehen kann.
Erneut voller Energie und starkem Ausdruck leihen Marie und Jean-Claude ihre Stimmen einem Paar, in dem er in die Welt fahren, sie den Mann und Vater behalten will. Trennung beherrscht auch den berühmten Chanson „Les feuilles mortes“ von Prévert. So auch „Bésame mucho“, womit die Reise des Trios Mexiko erreicht. Vielfältig lässt sich die Gemütslage interpretieren, die Séférians nehmen es gerne an. Zumal Marie Séférian Jazz-Sängerin ist, und entsprechend neue Klänge einbringt.

Zum Thema.:  Luft und Atem: Konzert mit Trio in un fiato

„Parapluies de Cherbourg“ für Münsteraner

Daneben gab es einen Reise-Tipp anlässlich der „Parapluies de Cherbourg“ für Münsteraner – da regne es auch häufig. Das Team von KulturVorOrt hatte auch an ungewohntem Ort für Erfrischendes in der Pause gesorgt. Neu ist die Website des Vereins unter der Adresse kulturvorort.info und die Option telefonischer Vorbestellungen von Karten unter der Rufnummer: 01523 1361501.


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to save temporary file for atomic writing. in /home/www/j2w-dup/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:34 Stack trace: #0 /home/www/j2w-dup/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(658): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/home/www/j2w-d...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /home/www/j2w-dup/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 34