NRW: Land der Kreativen

"Der fünfte Kulturwirtschaftsbericht belegt: Die Kultur in Nordrhein-Westfalen ist auf einem guten Weg. Daran hat nicht zuletzt auch die Neubewertung und der höhere Stellenwert der Kulturwirtschaft für die schwarz-gelbe Landesregierung ihren Anteil." Das betont der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Sternberg.

Ganz Nordrhein-Westfalen ist das Land der Kreativen und der Kulturwirtschaft

 Sternberg verweist darauf, dass der Bericht eine erfreuliche Entwicklung in der steigenden Zahl der Mitarbeiter und der Unternehmen aufweise. Sorgen bereitet dem CDU-Kulturexperten allerdings, dass die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse weiter zurückgegangen sei.

Vielfalt in NRW: Auch Münster dabei

Gleichzeitig erinnert Sternberg an die große kulturelle Vielfalt im Land, die die Kulturmetropolen an Rhein und Ruhr ergänze. "Düsseldorf und Köln haben in der Kultur einen sehr guten Namen, Europas größter Medienkonzern hat seinen Sitz in Ostwestfalen. Detmold glänzt mit einer international renommierten Musikerausbildung, Münster strahlt mit einem Ensemble aus Künstlerakademie, Musikhochschule und Musik- und Designausbildung. Auch der Designausbildungsstandort Monschau in der Eifel darf durch Begrifflichkeiten wie einer Zusammenfassung der großen Städte unter dem Begriff Kulturmetropole RheinRuhr nicht aus dem Blick geraten", fordert Sternberg. Der Wandel durch Kultur sei für das Ruhrgebiet wichtig und an einzelnen Standorten sogar vorbildlich. Sternberg: "Der Bericht belegt: Ganz Nordrhein-Westfalen ist das Land der Kreativen und der Kulturwirtschaft."

(Visited 53 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*