CDU-NRW: Am gegliederten Schulsystem wird nicht gerüttelt

Düsseldorf/Schulpolitik. "Die CDU-Landtagsfraktion steht zum gegliederten Schulsystem – ohne wenn und aber!" Das betont der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Recker. "Verbundschulen werden weiterhin die Ausnahme bleiben", so der CDU-Schulexperte weiter. Die Verbundschule habe allein die Aufgabe, demographische Entwicklungen aufzufangen und eine wohnortnahe Schulversorgung auch künftig sicherzustellen.
"Haupt- und Realschulen müssen jedoch auch in Verbundform eindeutig ihre jeweilige Identität und Struktur erhalten, das ist eine grundlegende Voraussetzung für Verbundschulen. Damit setzt die CDU-Landtagsfraktion völlig andere Akzente als die SPD, die mit ihrer Forderung nach Einheitsschulen die Abschaffung von Real- und Hauptschulen besiegeln möchte."
Recker verwies auf die "exzellente Arbeit der Realschulen, die fast alle ihre Schülerinnen und Schüler zur Fachoberschulreife führen". Dies müsse ebenso gewahrt bleiben wie die hervorragende pädagogische Arbeit, die die Hauptschulen leisteten. "Für die CDU-Landtagsfraktion bleibt wesentlich, dass es um die Kinder und Jugendlichen geht. Deren Chancen auf Entwicklung und Entfaltung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Schule haben für uns Priorität", so Recker abschließend.

(Visited 22 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Martinstag ist Zahltag

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*