Nacht der Museen und Galerien am Samstag

In der Nacht der Museen und Galerien am Samstag, 3. September, führen zum Abschluss der drei "Schauraum"-Tage in Münster alle Wege zu Orten mit Kunst und Kultur: geführte Rundgänge, Bustouren, Routenvorschläge und nicht zuletzt ein Stadtplan, in dem alle 36 beteiligten Museen und Galerien verzeichnet sind.

Wer die Museumsnacht "laufend" erleben möchte, hat die Wahl zwischen drei geführten Rundgängen mit den Schwerpunkten "Aktuelle Kunst", "Das 20. Jahrhundert" und "Fotografie". Sie starten ab 18 Uhr mehrmals zur vollen Stunde beim Rathaus auf dem Platz des Westfälischen Friedens (eine Stunde, Teilnahme kostenlos).
Hier ist ebenfalls Treffpunkt für Bustouren, die von 16 bis 22 Uhr im zweistündigen Rhythmus zu Orten außerhalb des Zentrums führen. Ziel von Tour 1 ist der "Speicher II im Hafen", wo es in Ateliers und Ausstellungshalle aktuelle Kunst im ehemaligen Kornspeicher zu sehen gibt. Tour 2 ist ein Streifzug zur "Kunst im Süden und Osten" – von Cuba-Cultur bis Wewerka-Pavillon (2 Stunden, Teilnahme kostenlos).
Wer lieber auf eigene Faust loszieht, kann sich an zwei Routenvorschlägen orientieren. Einer steht unter dem Leitmotiv "Bekannte Museen neu entdecken"; Ziel sind drei barrierefrei zugängliche Museen in der Innenstadt. Die andere Route ist für Eltern mit Kindern besonders interessant – "Schauen und Ausprobieren" mit Kunst zum Anfassen und Mitmachen. Ab Montag, 29. August, liegt ein Faltblatt zu den geführten Rundgängen und Bustouren aus; Anmeldungen sind dazu am 3. September ab 14 Uhr am zentralen "Schauraum"-Infopunkt auf dem Platz des Westfälischen Friedens möglich.
Man kann am 3. September aber auch einfach das "Schauraum"-Programmheft zur Hand nehmen. Es nennt alle 36 Museen und Galerien, die – teilweise schon ab dem Nachmittag – die Besucher einladen und sich dazu eine Menge haben einfallen lassen: Lesungen, Künstlergespräche, Vorträge, Live-Performances, Vernissagen und Führungen.

"Wer in Museen an Führungen teilnehmen möchte, sollte sich vorsichtshalber erkundigen, ob eine Voranmeldung erforderlich ist", rät Markus Hengstmann vom Kulturamt.

Hinweise dazu gibt das ausführliche Heft mit dem gesamten Programm zu "Schauraum. Das Fest der Museen und Galerien". Es liegt in der Münster-Information im Stadthaus 1 und an vielen weiteren Stellen aus. Telefonische Auskunft gibt die Stadt unter 4 92-41 05 und -27 12; Infos in Münsters Stadtnetz: www.muenster.de.

(Visited 20 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Wolbecker Spaziergang: Faltblatt und Führungen durch Wolbeck
Über Andreas Hasenkamp 6471 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*