Kulturrucksack: Familien auf Entdeckungstour in Münsters Galerien und Ateliers

Drei Rundgänge zu Orten der Kunst / Start am 29. August 2020

Münster (SMS). Familienrundgänge durch Münsters Kunstszene werden auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des Landesprogramms „Kulturrucksack“ angeboten.

Entdeckungstour durch Galerien und Künstlerateliers in Münster

An drei Samstagen lädt das Kulturamt Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren, ihre Eltern und Freunde zu einer Entdeckungstour durch Galerien und Künstlerateliers ein. Auf drei Routen werden spannende Ausstellungen im Hafen, in der Innenstadt und am Germania Campus erkundet. Dabei treffen die Kinder immer eine Künstlerin oder einen Künstler persönlich. Die erste Tour startet  am Samstag, 29. August.

Kindern und Jugendlichen künstlerische Ausdrucksformen näherbringen

Frauke Schnell, Leiterin des Kulturamts, erläutert: „In der Umbruchphase zwischen Kindsein und Erwachsenwerden steigt das Interesse an der eigenen Verortung in der Welt, ebenso wie die Suche nach künstlerisch-kulturellen Ausdrucksformen. In der jetzigen Zeit ist es wichtiger denn je, den Kindern und Jugendlichen künstlerische Ausdrucksformen näher zu bringen und eine kreative Mitgestaltung der eigenen Umwelt zu ermöglichen.“

Touren zu Speicher 2, Galerie Laing, Galeri So-66,dst.galerie, “no cube” Galerie Ostendorff in Münster

Drei Rundgänge wurden diesmal in den Kulturrucksack für Ateliers und Galerien in Münster gepackt:

  • Tour 1 steuert zum Auftakt am 29. August den Hafen an: Die Stationen: Die Galerie So-66, ein Künstleratelier im Speicher 2  und die  Galerie Laing. Start ist am Hafenplatz (Höhe Vapiano).
  • Tour 2 führt am 12. September in die Innenstadt von Münster: Die Stationen: dst.galerie, Schau- und Atelierraum für Kunst + Medien „no cube“ und Galerie Ostendorff. Treffpunkt ist die dst.galerie, Hafenstraße 21.
  • Tour 3 findet am 26. September im Norden der Domstadt statt. Die Stationen: Galerie FB69, Ateliergemeinschaft Schulstraße und Förderverein Aktuelle Kunst. Treffpunkt ist das Wasserbecken am Germania-Campus.  

Infos: Während der 90minütigen Rundgänge, die jeweils um 14 Uhr beginnen, gelten die Corona-Hygieneauflagen und Abstandsregeln. Mund- und Nasenschutz ist Pflicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, fünf Minuten vor Beginn der Tour am Treffpunkt zu sein.

Die Plätze für die Rundgänge in Münster sind begrenzt und die Teilnahme erst nach Erhalt einer schriftlichen Bestätigung verbindlich. Die Kinder müssen von einem Elternteil oder einer erziehungsbeauftragten Person begleitet werden.

Anmelden für Führungen des “Kulturrucksacks”

Durchgeführt werden die Führungen des “Kulturrucksacks” von der Agentur für Kulturkommunikation patterson + schade. Anmeldungen nimmt Kristina Schade entgegen, Tel. 02 51/39 94 50, E-Mail: Kristina.Schade@patterson-schade.de. Infos im Stadtportal unter www.kunstraum-muenster.de/fuehrungen.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*