Holger Matthias Riedel im Kunsthaus Angelmodde

Zuletzt aktualisiert 15. November 2015 (zuerst 20. November 2007).

Bereits im Kindesalter begann Holger Matthias Riedel damit, Skizzen und kleine Bilder zu zeichnen. Seine Kindheit und Jugendzeit verbrachte er in der Heimatstadt Münster.

Erste lyrische Erfahrungen machte er während seiner Internatszeit und begann erstmals damit, lyrische Texte und Kurz-geschichten zu schreiben. Eine weitere Leidenschaft war das Zeichnen von Portraits. Da ihm der Bereich des kreativen Gestaltens besonders lag, begann er 1996 in Münster mit einer dreijährigen Ausbildung als Gestalter im Bereich Grafik-Design. In dieser Zeit vertiefte er seine künstlerischen Ambitionen. So entstanden erste Arbeiten, wie ein lyrischer Gedichtband, eine Plakatreihe und erste Illustrationen für Kindergedichte. Im Jahr 2004 begann er mit einem Studium der Kunsttherapie. Im Rahmen seines Studiums hatte er die Möglichkeit seine künstlerischen Fähigkeiten zu vertiefen. Es entstanden die vorliegenden Arbeiten.

Titel „Unter der Haut“

Der Titel „Unter der Haut“ bezeichnet den unter die ‚hautgehenden Prozess‘ der ständigen persönlichen Auseinandersetzung, der sich nicht zuletzt über die Bildgestaltung, die Motive und Farben vermittelt. Die Bilder verdeutlichen für den Künstler das Suchende, Undurchschaubare und zugleich die Transzendenz und Transparenz seelischer Empfindungen.

Die Personen verbergen sich hinter Schleiern und dennoch ist ihre Nacktheit, Verletzlichkeit spürbar, die unter der Oberfläche hindurchscheint. Die Texte entstanden unabhängig von den Bildern, stehen jedoch inhaltlich in einem ähnlichen Kontext und geben den Bildern einen sprachlichen Rahmen.

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Das Kunsthaus Angelmodde lädt zur Eröffnung der Ausstellung "In der Weite des Regenbogens" ein.  Helga-Maria Lütje zeigt Kreationen auf Seide. Die Werke sind bis zum 28. Juni zu sehen: Mittwochs und donnerstags von 17 bis 22 Uhr, sonntags von 14.30 bis 18 Uhr.
  • Münster-Angelmodde. „Dieses Gesicht zieht die Aufmerksamkeit magisch auf sich“, meint eine Besucherin im ersten Stock des Kunsthauses Angelmodde. Dabei bietet es keine Gesichtszüge, keine Augen: Weiß, wo das Gesicht sein muss, eine schwarze Kappe umrahmt es, schwärzlich-roter Hintergrund. Starker Ausdruck trotz oder wegen des Weggelassenen, das prägt etliche der von…
  • Als Geschenk zum 250. überreichten der Musikwissenschaftler Michael Schwarte und der Tenor Rainer van Husen Mozart ein Hörbild, einen neugierigen Blick in sein Leben, Denken und Werk. Die Mozart-Schau führen sie nicht nur auf, es gibt sie auch als CD, die hier zu besprechen ist. Das Duo verleiht dem Auftritt…
  • Kai Teufels Metall-Konstruktionen erwachen im LichtMünster-Angelmodde. Ein Licht zuckt durch das Foyer im Kunsthaus Angelmodde, der metallene Rücken des Frosches erwacht kurz zu farbigem Leben, während der Frosch sich emporreckt zu einer Eule. Erst Licht mache seine Kreationen aus Metall richtig faszinierend, sagt der Künstler Kai Teufel am Sonntagmorgen während der Vernissage – Sonnenlicht eigne…
  • Münster-Angelmodde. Demnächst sind sie in Wien, aber zuerst in Angelmodde stellten die Fotografen Michael H. Sinn und Melanie Brüggemann am 19. März 2006  ihr Buch „Art and Sense“ vor. Das zog am Sonntagnachmittag, den 19. März 2006, viele Freunde der gehobenen Fotokunst in das Kunsthaus Angelmodde – imposante Kameras und fachkundige…
Follow by Email
RSS