Holger Matthias Riedel im Kunsthaus Angelmodde

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 15. November 2015 (zuerst 20. November 2007).

Bereits im Kindesalter begann Holger Matthias Riedel damit, Skizzen und kleine Bilder zu zeichnen. Seine Kindheit und Jugendzeit verbrachte er in der Heimatstadt Münster.

Erste lyrische Erfahrungen machte er während seiner Internatszeit und begann erstmals damit, lyrische Texte und Kurz-geschichten zu schreiben. Eine weitere Leidenschaft war das Zeichnen von Portraits. Da ihm der Bereich des kreativen Gestaltens besonders lag, begann er 1996 in Münster mit einer dreijährigen Ausbildung als Gestalter im Bereich Grafik-Design. In dieser Zeit vertiefte er seine künstlerischen Ambitionen. So entstanden erste Arbeiten, wie ein lyrischer Gedichtband, eine Plakatreihe und erste Illustrationen für Kindergedichte. Im Jahr 2004 begann er mit einem Studium der Kunsttherapie. Im Rahmen seines Studiums hatte er die Möglichkeit seine künstlerischen Fähigkeiten zu vertiefen. Es entstanden die vorliegenden Arbeiten.

Titel „Unter der Haut“

Der Titel „Unter der Haut“ bezeichnet den unter die ‚hautgehenden Prozess‘ der ständigen persönlichen Auseinandersetzung, der sich nicht zuletzt über die Bildgestaltung, die Motive und Farben vermittelt. Die Bilder verdeutlichen für den Künstler das Suchende, Undurchschaubare und zugleich die Transzendenz und Transparenz seelischer Empfindungen.

Die Personen verbergen sich hinter Schleiern und dennoch ist ihre Nacktheit, Verletzlichkeit spürbar, die unter der Oberfläche hindurchscheint. Die Texte entstanden unabhängig von den Bildern, stehen jedoch inhaltlich in einem ähnlichen Kontext und geben den Bildern einen sprachlichen Rahmen.