Heizung im Alt- und Neubau: richtig auswählen

Heizung im Alt- und Neubau: richtig auswählen
Bei der Abnahme der Heizungstechnik muss so manches hinterfragt werden. Foto: BSB.

Münster (SMS) Die Auswahl der Heizung für ein Haus oder eine neue Wohnung ist eine wichtige Entscheidung: Wohnkomfort, Kosten und die eigene Klimabilanz hängen davon ab. Standard bei konventioneller Technik sind Brennwertkessel für Erdgas oder Heizöl.

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz verpflichtet Eigentümer, in Neubauten mit Brennwertkesseln anteilig regenerative Energieträger zu verwenden.

Wahl zwischen Wärmepumpe, Pelletkessel und vielleicht Blockheizkraftwerk

Kontinuierlich zugenommen hat daher der Anteil von elektrischen Wärmepumpen und von Fernwärme. Elektrische Wärmepumpen, die Wärme aus Erdreich, Grundwasser oder der Luft ziehen, sind in der Anschaffung teurer. In Neubauten können sie sich dennoch lohnen. Ein Pelletkessel wiederum ist eine Möglichkeit ein neues Einfamilienhaus zu 100 Prozent über erneuerbare Energien zu heizen. In der Versorgung von Mehrfamilienhäusern können alternativ Blockheizkraftwerke zum Einsatz kommen. Sie erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme.

Erst Antrag stellen, dann Heizung bestellen

Neue Heizungsanlagen sind in vielen Fällen förderfähig. Zumeist müssen die Anträge vor Auftragserteilung gestellt werden. Die einschlägigen Programme können beim Energieberater erfragt werden. Mehr Informationen zu Auswahl und Fördermöglichkeiten gibt es bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale am Montag, 24. August, von 9 bis 16 Uhr im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33 (Tel. 02 51/4 92-67 68).

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS). Die Auswahl der Heizung für ein neues Haus oder eine neue Wohnung ist eine wichtige Entscheidung: Wohnkomfort, Kosten und die eigene Klimabilanz hängen davon ab. Standard bei konventioneller Technik sind Brennwertkessel für Erdgas oder Heizöl. Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz verpflichtet Eigentümer, in Neubauten mit Brennwertkesseln anteilig regenerative Energieträger zu verwenden.…
  • Münster (SMS) Mit einer Wärmepumpe können sich Verbraucherinnen und Verbraucher unabhängig von Gas- und Ölpreisen machen. Wärmepumpen gelten als umweltfreundliche Heizsysteme. Allerdings muss der Einbau sorgfältig geplant werden. Unter bestimmten Voraussetzungen ist der Einbau auch im Altbau möglich. Informationen gibt es am Montag, 13. März, in der Energiesprechstunde im Stadthaus…
  • Münster (SMS) Bei eisigen Temperaturen fällt das Lüften manchmal schwer. Aber: Wer regelmäßig lüftet, senkt die Schimmelgefahr, verbessert das Raumklima und spart viel Energie. Praktische Tipps rund um das richtige Heizen und Lüften und zum Umgang mit Schimmel in der Wohnung gibt Umweltberaterin Beate Böckenholt. Umweltberatung verleiht Thermohygrometer / Sie…
  • 2500 Photovoltaik-Anlagen auf Münsters DächernMünster (SMS) Das größte Potenzial unter den erneuerbaren Energien (Sonne, Wind, Wasser, Biomasse, Geothermie) hat die Solarenergie. Mit der Kraft der Sonne lässt sich sowohl sauberer Strom mit einer Photovoltaik-Anlage als auch erneuerbare Wärme über eine Solarthermie-Anlage zur Erwärmung des Trinkwassers oder zum Heizen der Wohnung erzeugen. Allein auf den…
  • Münster (SMS) Beratung zum Energiesparen zeigt: Auch kleinere Maßnahmen wie Abschalten des Standby-Modus, Nachtabschaltung oder Absenkung der Heizung, richtiges Lüften, Wärmedämmen der Rollladenkästen und ein angepasstes Heizverhalten können dazu beitragen, Energiekosten zu reduzieren. Welche Maßnahme zum Haus und seinen Bewohnern passen, darüber informieren die Energieberaterinnen Silke Krajewski und Silke Puteanus…
Follow by Email
RSS