Erfinderreichtum in Mangeljahren: Ausstellung im Stadtmuseum

Münster.- In den Mangeljahren nach dem Zweiten Weltkrieg war zum Überleben auch Erfindungsreichtum gefragt. So fertigte ein findiger Kriegsheimkehrer aus der Geschosshülse einer Falkgranate einen kleinen Gasentwickler (Foto) nach dem Vorbild einer Karbid-Fahrradlampe. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 13.03.2006 mit.
Damit gelang es dem gelernten Goldschmied Schmuck, Brillen, ja sogar Zahnkronen zu reparieren. Das Stadtmuseum Münster präsentiert dieses "Werkzeug" gemeinsam mit anderen Alltagsobjekten der Jahre 1940 bis 1950. Sie ergänzen die Fotoausstellung "Die bitteren Jahre. Krieg, Hunger, Hoffnung".

(Visited 28 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Musikhallen-Kampagne mit Markus Müller
Über Andreas Hasenkamp 6509 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*