Corona in Münster: Mehr als 70.000 in Münster geimpft

Corona in Münster: Mehr als 70.000 in Münster geimpft
Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer präsentiert Anti-Corona-Kampagne. Foto: Amt für Kommunikation.

64-Jähriger an Covid-19 gestorben / Belegung auf Intensivstationen steigt weiter

Münster (SMS). Erneut hat es einen Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Ein Mann ist im Alter von 64 Jahren in einem münsterschen Krankenhaus an Covid-19 gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März 2020 an oder mit Covid gestorbenen Münsteranerinnen und Münsteraner auf 107.

Derweil sind in Münster bereits mehr als 70.000 Personen mindestens erstgeimpft worden, davon knapp 5.500 in den ärztlichen Praxen.  

Die weiteren aktuellen Kennziffern zu Corona in Münster am 13.4.2021:

  • Registrierte Neuinfektionen: 44
  • Aktuell infizierte Münsteranerinnen und Münsteraner: 526
  • Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 6.809
  • Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 6.176
  • An/mit Corona gestorbene Personen: 107
  • 7-Tage-Inzidenz (laut LZG): 81,5
  • Covid-Patienten im Krankenhaus: 48, davon auf Intensivstation: 19, davon beatmet: 16

Klärung von Einzelfallentscheidungen zu Corona-Schutzimpfungen unter
https://www.muenster.de/corona_einzelfall.html

Die jeweils aktuelle 7-Tages-Inzidenz auf der Seite des Landeszentrums Gesundheit NRW unter
https://www.lzg.nrw.de/covid19/daten/laborbest_faelle_sars-cov-2.pdf

Weitergehende Informationen zum Impfzentrum erhalten Sie in unseren FAQ unter www.muenster.de/corona_impfung