Corona in Münster: 93.000 geimpft bis 20.4.2021

Teilen heißt kümmern!

Münster (SMS). Bereits 93.000 Personen sind in Münster gegen eine schwere Covid-Erkrankung mindestens erstgeimpft worden – davon 13.200 in den hausärztlichen Praxen, 13.400 über die Mobilen Teams, 13.500 in hiesigen Krankenhäusern und schon 53.000 im Impfzentrum.

Unklar bleibt am heutigen Tage der vom LZG für die Stadt Münster ermittelte Inzidenzwert von 99,3. Das Landeszentrum Gesundheit NRW verweist auf „seit gestern Abend erhebliche Störungen im Landesverwaltungsnetz“, demnach habe „eine größere Zahl von Meldungen der Gesundheitsämter das LZG.NRW nicht erreicht“.

Die weiteren Kennziffern für Corona-Infektionen in Münster am 20.4.2021:

  • Registrierte Neuinfektionen: 50
  • Aktuell infizierte Münsteranerinnen und Münsteraner: 585
  • Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 7.169
  • Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 6.474
  • An/mit Corona gestorbene Personen: 110
  • 7-Tage-Inzidenz (laut LZG): 99,3 (unter Vorbehalt)
  • Covid-Patienten im Krankenhaus: 45, davon auf Intensivstation: 19, davon beatmet: 11

Derweil sind aus der Flüchtlingsunterkunft Schaumburgstraße zehn positive PCR-Tests – verursacht in der Hauptsache durch die hochansteckende britische Virusvariante – gemeldet worden. Die entsprechenden Maßnahmen wurden eingeleitet, weitere Testungen folgen. Die komplette Einrichtung wurde unter Quarantäne gestellt. Mitarbeitende der Fachstelle sichern die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Schaumburgstraße.

Das Impfzentrum Münster bittet noch einmal darum, keine Doppelbuchungen über die verschiedenen Portale und möglicherweise auch in den hausärztlichen Praxen vorzunehmen.  Falls erforderlich, sollten überzählige Termine selbstständig abgesagt beziehungsweise gelöscht werden.