Kultur

Stadtbücherei: Mit dem Handy Leihfristen verlängern

1 Mrz , 2006  

Münster.- Ab sofort gibt es einen attraktiven Service der Stadtbücherei für alle Kunden, die ein Mobiltelefon besitzen. Sie können unkompliziert und schnell per SMS erfahren, wie viele Bücher und Medien sie aktuell ausgeliehen haben, wann die nächste Rückgabe fällig ist oder ob noch offene Zahlungsverpflichtungen ausstehen. Selbst eine Verlängerung ist – sofern die Jahresgebühr bezahlt ist – über eine Kurznachricht möglich. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 01.03.2006 mit.

Mit diesem Service nimmt die Stadtbücherei eine Vorreiterrolle ein. „Sie ist eine der ersten Bibliotheken deutschlandweit, die dieses Verfahren anbietet“, unterstreicht Monika Rasche. Die Leiterin der Stadtbücherei rechnet mit einer hohen Akzeptanz: „Unser Publikum ist überwiegend jung. Für diese Altersgruppe ist das Versenden von SMS längst Selbstverständlichkeit“.

Einfaches Verfahren zum Verlängern der Leihfrist

Das Verfahren funktioniert denkbar einfach: Der Büchereikunde schickt eine SMS mit seinem Anliegen, seiner Kundennummer (sie steht auf dem Büchereiausweis) und ein Passwort an eine bestimmte Telefonnummer. Von dort aus wird die Anfrage an den Bibliotheksrechner weitergeleitet, der sie automatisch verarbeitet. Nach kurzer Zeit geht beim Büchereikunden eine SMS mit der gewünschten Antwort ein. War es nicht möglich, die Leihfristen aller Bücher zu verlängern, wird er über den entsprechenden Titel informiert.

Verlängern jederzeit

Rund um die Uhr steht der praktische Dienst zur Verfügung.. „Handybesitzer können ihn überall und jederzeit einsetzen“, so Monika Rasche. Es gibt kein lästiges Besetzt-Zeichen mehr, wie dies beim stark frequentierten Servicetelefon der Stadtbücherei häufiger vorkommen kann. Monika Rasche: „Im Vergleich zu den entsprechenden Möglichkeiten im Internet fallen beim SMS-Service überdies PC und Internetanschluss als Voraussetzung weg“.

Der SMS-Service der Stadtbücherei ist zunächst – von den eigenen Verbindungskosten abgesehen – für zwei Einführungsmonate kostenlos. Ab dem 1. Mai 2006 werden pro Antwort-SMS 15 Cent berechnet. Diesen Betrag zahlt der Kunde bei seinem nächsten Besuch in der Stadtbücherei.

Hersteller der Bibliotheks-Software

Das Verfahren wurde entwickelt von dem Hersteller der Bibliotheks-Software, die die Stadtbücherei Münster einsetzt und wird in Zusammenarbeit mit der Firma nettrix® Multi Media aus Münster realisiert. Die Stadtbücherei hält zum neuen Angebot ein Informationsblatt bereit. Auch im Internet gibt es unter www.stadt-muenster.de/buecherei Informationen.

(Visited 27 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner