Wolbecker Weihnachtsmarkt am Achatius-Haus trumpft mit Überraschungen

Zuletzt aktualisiert 2. Dezember 2015.

Plakat zum Wolbecker Weihnachtsmarkt 2007Münster-Wolbeck. Viel Musik und Neues erwartet die Gäste des Weihnachtsmarktes am Wolbecker Achatius-Haus am 15. und 16. Dezember. Einige Überraschungen: So hat der Gewerbeverein noch immer nicht das Motiv der Wolbecker Weihnachtskugeln verraten.

Verkaufs-Start "Glaubens-Geschichte"

Und welche der 400 Fotos haben es in die Endauswahl für das Buch „Glaubens-Geschichte. St. Nikolaus Wolbeck im 20. Jahrhundert“ geschafft? Am Samstag ist exklusiver Verkaufsstart am Stand des Ökumenischen Eine-Welt-Kreises. „Wir hoffen,“ sagt Ferdinand Jendrejewski, mit Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann Herausgeber der 120 Seiten, „dass das Buch am Freitag fertig wird.“ Auch die Texte seien bemerkenswert.

Samstag mit Krippenspiel, Musik und Gewinner-Bekanntgabe

Der Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag um 15 Uhr, eine halbe Stunde später führt die Klasse 4a der Nikolai-Grundschule ein Krippenspiel auf. Für erste musikalische Einlagen sorgt die Musikschule Wolbeck, die auch am Sonntag auftritt. Am Samstag sind gegen 16 Uhr Blockflöten und dann Trommeln zu hören, am frühen Nachmittag des Sonntags dann Trompeten und Saxophone. In der Weihnachtszeit stark gefragt, hatte die Musikschule doch noch ein Angebot aus dem Boden gestampft.

Kuchen und Kinderbetreuung

Das Achatius-Haus sorgt für  Kaffee und Kuchen und bietet Samstag und Sonntag eine Kinderbetreuung mit Plätzchenbacken und Basteln an, sagte Bernhard Sandbothe, Leiter des Hauses.

Ein zweites Spektakel schließt den Samstagnachmittag: Ab 19 Uhr werden die Gewinner der Einkaufs-Gutscheine bekannt gegeben, die bei Wolbecker Gewerbetreibenden einzulösen sind. Die Teilnahmescheine sind am Samstagnachmittag abzugeben.

Kaffeehaus-Musik und "Vögelchen" vom Nikolaus

Das Gucken und Treffen, Schnuppern und Essen rund um die 24 Buden nahe der Münsterstraße geht am Sonntag um 11 Uhr weiter. Ein Trio der Westfälischen Schule für Musik hat Thomas Lutterbeck vom Veranstalter Gewerbeverein für zwei Stunden Kaffeehaus-Musik gewinnen können; um 15 Uhr geht es los auf der Bühne im Innenhof. Wer beim Patronatsfest von St. Nikolaus zu kurz kam, hat am Sonntag seine Chance auf ein „Vögelchen“. Das Backwerk bringt diesmal der große Nikolaus um 17.30 Uhr. Wenn die Weihnachtsgeschichte vorgelesen ist, öffnet sich der große Sack: 300 „Vögelchen“  aus den Backstuben Kisfeld und Rose verteilt der Nikolaus dann unter den Kindern.

Zum Thema.:  Kein Weihnachtsmarkt in Münster 2020?