Dank an Ehrenamtliche im Jovel Evangelischer Kirchenkreis Münster lud hunderte Ehrenamtliche zu Gespräch und Festprogramm

Dank an Ehrenamtliche im Jovel Evangelischer Kirchenkreis Münster lud hunderte Ehrenamtliche zu Gespräch und Festprogramm
einfach freiwillig: Das große FEst für alle Ehrenamtlichen im Evangelischen Kirchenkreis Münster. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Zuletzt aktualisiert 8. Mai 2017 (zuerst 6. Mai 2017).

Münster. Einfach mal Danke sagen zu seinen Ehrenamtlichen wollte der evangelische Kirchenkreis Münster und hatte am Samstag zu einem großen Fest ins „Jovel“ eingeladen. Motto: „einfachFREIwillig“.
500 hatten sich angemeldet aus den Kreisen Coesfeld, Warendorf und Steinfurt sowie – vor allem – aus Münster. Da war aus der Matthäus-Gemeinde eine in einem der 20 Hauskreise der Gemeinde aktive Frau, einer, der in verschiedenen Bands spielt und Laienprediger ist, ein junger Mann, der einen zweiwöchigen Israel-Besuch mit begleitet hatte. Die Moderatorin Andrea Blome förderte beim Gang ins Publikum noch mehr zu Tage. Was denn besonders schön sei am Ehrenamt? Da meldet sich einer, der im Hospiz hilft: „Wir werden beschenkt durch den Kontakt mit den Gästen“. Altenbesuche und Arbeit im Presbyterium, Frauenhilfe oder Telefonseelsorge und auch die Flüchtlingshilfe waren vertreten. „Warum haben Sie damit angefangen?“ „Weil ich raus wollte – die Kinder waren groß, da macht man das schon mal.“ Die mit 89 Jahren vielleicht älteste Ehrenamtlerin mischt unter anderen in einem Nähkurs mit Flüchtlingen mit. Frisch hinzugestoßene Ehrenamtler waren ebenso dabei wie viele, die schon über drei Jahrzehnte sich engagieren.
Vor Chorgesang mit EpiFunias, Kirchen-Kabarett mit Greta und Meta sowie Party moderierte Blome noch eine Sofa-Runde mit Martina Kreimann, Leiterin der Freiwilligenagentur Münster, Anja Schipke, Ehrenamtsbeauftragte des Kirchenkreises und dem Landrat des Kreises Warendorf, Dr. Olaf Gericke sowie dem stellvertretenden Superintendent des Kirchenkreises, Pfarrer Uwe Völkel. Er plädierte für mehr Weiterbildungsangebote für Ehrenamtliche. Und Ehrenamt, das mache Spaß.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster.  Mit den ersten Nachkriegsjahren von Vertriebenen und Flüchtlingen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten in ihrer neuen Heimat beschäftigt sich ein Themenabend am Montag, 27. November, 18 Uhr, im Stadtarchiv in Coerde, An den Speichern 8: "Angekommen in Münster und Umgebung. Ostdeutsche Flüchtlinge und Heimatvertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg." Da…
  • Münster. Wie in vielen anderen Städten steigt auch in Münster die Zahl der Menschen, die Zuflucht suchen. Die Hilfsbereitschaft der Münsteranerinnen und Münsteraner ist riesig. Wo und wie genau Flüchtlinge unterstützt werden können, zeigt das neue Portal: www.muenster.de/fuer_fluechtlinge
  • Münster-Angelmodde. Zum ersten Treffen des Ökumenischen Arbeitskreises Flüchtlinge in Münster Süd-Ost kamen über dreißig Teilnehmer – mit acht bis zwölf habe er gerechnet, sagte Pfarrer Hartmut Hawerkamp im gerade ausreichenden Saal im ersten Stock des Gemeindezentrums der Friedens-Kirchengemeinde. In der zweiten Oktoberhälfte kämen bis zu fünfzig Flüchtlinge in die Heidestraße…
  • Münster. (SMS) Um Flüchtlingen weiterhin ein festes Dach über dem Kopf bieten zu können, greift die Stadt Münster jetzt  auf das frühere Hauptzollamt zurück. Hauptzollamt an der Sonnenstraße soll 140 Flüchtlinge beherbergen Das Hauptzollamt an der Sonnenstraße wird derzeit hergerichtet einschließlich nötiger Sanitäranlagen. Dort werden ab Mitte Dezember 140 Flüchtlinge…
  • Münster-Angelmodde. Zum ersten Treffen des Ökumenischen Arbeitskreises Flüchtlinge in Münster Süd-Ost kamen über dreißig Teilnehmer – mit acht bis zwölf habe er gerechnet, sagte Pfarrer Hartmut Hawerkamp im gerade ausreichenden Saal im ersten Stock des Gemeindezentrums der Friedens-Kirchengemeinde. Vorbereitung auf neue Nachbarn läuft an In der zweiten Oktoberhälfte kämen bis…
Follow by Email
RSS