Strukturiert promovieren

Teilen heißt kümmern!

Als eines der ersten in Deutschland hat das Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU Münster eine "Graduate School of Communication Science" (GSCS) eingerichtet. Damit folgt es einer Empfehlung des Wissenschaftsrates, der 2007 strukturierte Promotionsprogramme anregte, um vermehrt kommunikationswissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Die GSCS bietet besonders qualifizierten Nachwuchswissenschaftlern nun die Möglichkeit, strukturiert und intensiv betreut innerhalb von drei Jahren zu promovieren. Bewerben können sich Absolventen mit Magister-, Master- oder Diplomabschluss bis zum 30. November 2008 unter http://egora.uni-muenster.de/ifk/graduate_school/.

Ein Team aus Erst- und Zweitbetreuern unterstützt Promovierende der GSCS bei ihrem Dissertationsvorhaben. Das Studienprogramm besteht neben Forschungskolloquien und Methodenseminaren auch aus Beteiligungen an der Lehre oder Sprachkursen. Mit der GSCS will das Institut den kommunikationswissenschaftlichen Nachwuchs vernetzen und ihm etwa bei der Teilnahme an Fachtagungen oder der Publikation von Forschungsergebnissen behilflich sein.

Link: Graduate School of Communication Science (http://egora.uni-muenster.de/ifk/graduate_school/)