Oft keine Bewerber um Lehrstellen im Handwerk Ein Viert der Handwerksbetriebe sucht noch Lehrlinge

Zuletzt aktualisiert 17. März 2018 (zuerst 1. September 2017).

18. August 2017 (Handwerkskammer Münster). Das Handwerk würde gern mehr Jugendliche ausbilden. Das hat eine Umfrage der Handwerkskammer unter 145 Ausbildungsbetrieben im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region ergeben. Nur gut die Hälfte (53 Prozent) konnte alle Lehrstellen besetzen. Fast ein Viertel (23 Prozent) sucht immer noch Lehrlinge.

Handwerks-Unternehmen suchen noch Lehrlinge

Gegenüber einer Umfrage aus 2015 ist der Anteil der Betriebe, die keine Bewerber für ihre offenen Lehrstellen hatten, deutlich gestiegen – von 29 auf 56 Prozent. „Der Trend zur Akademisierung und die sinkende Zahl der Schulabgänger kommt zunehmend bei den Betrieben an“, erklärt Kammerpräsident Hans Hund. Er empfiehlt den Unternehmen, sich frühzeitig um Berufsnachwuchs zu bemühen und auch für jüngere Schüler gut betreute und interessante Praktika anzubieten. Die Kammer werbe zudem intensiv für die guten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Handwerk.

Ausbildungsbetriebe im Handwerk raten zu Mobilität und Flexibilität sowie Förderangeboten

Sagten in der Umfrage vor zwei Jahren noch 3 Prozent der befragten Ausbildungsbetriebe, dass ihre Bewerber nicht den gewünschten Schulabschluss gehabt hätten, gaben dies jetzt 11 Prozent an. Als weitere Ursachen für unbesetzte Lehrstellen wurden genannt: Die Bewerber seien unzuverlässig gewesen oder der persönliche Gesamteindruck habe nicht gepasst (jeweils 7 Prozent); die Bewerber hätten beim Probearbeiten zu wenig gewerkespezifisches Talent gezeigt oder seien nach der Auswahl abgesprungen (jeweils 6 Prozent). Relevant sind auch mangelnde Deutschkenntnisse der Bewerber: Deswegen konnten 5 Prozent der Betriebe keinen Lehrvertrag abschließen. Dieser Grund spielte vor zwei Jahren keine Rolle.

Jugendlichen, die noch eine sichere zukunftsträchtige Berufsperspektive brauchen, rät Hans Hund, regional mobil und bei der Berufswahl flexibel zu sein sowie bei Bedarf Sprachkurse und Förderangebote zu nutzen.

Auch Handwerkskammer Münster berät

Neben Jobcentern und Arbeitsagenturen hilft auch die Handwerkskammer weiter: Sie berät zu Einstiegsqualifizierungen und vermittelt Praktikums- und Ausbildungsplätze. In ihrer Lehrstellenbörse bieten Betriebe aktuell 370 offene Lehrstellen für dieses Jahr in allen Branchen an. Die Handwerkskammer Münster weist darauf hin, dass Bewerbungen und ein Ausbildungseinstieg jederzeit möglich sind. Ihre Vermittler sind erreichbar unter Telefon 0251 705-4004.

Ausbildungsvermittlung der Handwerkskammer

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft startet das Handwerkskammer Bildungszentrum Münster (HBZ) eine Reihe an Informationsveranstaltungen zu diversen Meisterberufen im Handwerk.  Hier haben interessierte Gesellinnen und Gesellen die Möglichkeit, mit Dozenten und Ausbildern persönlich ins Gespräch zu kommen, sich einen Überblick über Inhalte, Laufzeit und Kosten ihrer Meisterschule zu verschaffen und sich gleichzeitig…
  • Münster. "2006 war für zahlreiche Betriebe ein konjunktureller Lichtblick", so die Handwerkskammer Münster in ihrem Newsletter zum Jahresende 2006. "Der lang ersehnte Aufschwung wurde in vielen Branchen im Kammerbezirk Münster endlich spürbar. Das gibt Anlass, dem Jahr 2007 erwartungsvoll entgegenzusehen." "Das Handwerk kann auch ein deutliches Plus bei der Zahl…
  • Eine Lehrstellen- und Praktikantenbörse für Schulabgänger und Schüler bietet die Internetseite der Handwerkskammer Münster. Handwerksbetreibe aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region bieten hier derzeit - Januar 2007 - 150 freie Lehrstellen für das Jahr 2007 an. Die Angebote decken alle Gewerbegruppen ab. Auch Praktika werden angeboten. Zu allen Offerten ist…
  • 01. September 2017 (Handwerkskammer Münster). Das Handwerk im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region gibt Auszubildenden aus 84 Nationen eine Heimat. Insgesamt stammen 1.134 Lehrlinge (9 Prozent aller 12.663 Auszubildenden im Kammerbezirk Münster) aus dem Ausland – aus Europa, Afrika, Südamerika und Asien. Größte Gruppe unter den ausländischen Lehrlingen sind Türken…
  • Über 40 rechtliche Musterformulare, die für Handwerksbetriebe relevant werden können, stellt der Westdeutsche Handwerkskammertag im Internet zum Herunterladen bereit. http://www.handwerk-nrw.de/02-themen/a-themen-frameset.htm (Stichworte 'Recht', 'Formulardownload') Weitere Informationen: Handwerkskammer Münster, Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung, Tel.: 0251/5203-202
Follow by Email
RSS