Männerballett XXL-fen geht mit Fußball-Neuzugang in sportliches Tanzprogramm

Zuletzt aktualisiert 12. September 2016 (zuerst 20. Januar 2010).

Münster-Wolbeck. Sportlich noch fordernder als sonst ist das Tanz-Programm des Männerballetts XXL-fen in dieser Session. Kein Wunder: Beim Motto geht es ums Fliegen.

Männerballett XXL-fen mit Fußball-Neuzugang

Gut, dass sich die derzeit neun XXL-fen um einen Fußballer verstärken konnten: Andreas Westenberg ist beim VfL Wolbeck nicht nur Kassenprüfer, sondern auch aktiver Spieler der Altherren. „Man merkt, dass er auch sonst Sport treibt“, so Trainerin Christine Holtstiege kurz Wochen vor der Premiere. „Insgesamt hat er das ganz gut und schnell hinbekommen.“

Zu den Elfen gezogen hat den Fußballer Bernd Unbehaun. Über ihre Kinder kannten sich die Familien, dann fragte Unbehaun während der tollen Tage 2009 einfach. Nur wenn Frank Krause auch mitmacht, sagte Westenberg. Krause sagte ja – und Westenberg blieb bei der Zusage, während Krause verletzungsbedingt ausfiel. Gesehen hatte Westenberg die XXL-fen schon häufiger. Dennoch: „Von der Trainings-Intensität war ich schon überrascht.“ Es sei “relativ heftig für einen Einsteiger“, mache aber sehr viel Spaß. Am schwierigsten sei es, wenn die Hände etwas ganz anderes machen müssen als die Füße.

Die Veteranen des Männerballetts hatten durchaus einen Vorsprung vor dem Neuzugang. Die Gelassenheit aus mehr Routine kann besonders Thomas Vogt, seit 2007 dabei, gut gebrauchen – er tritt mit einem eingegipsten Handgelenk an. Nach den Sommerferien begann das Training, kurz vor dem Jahreswechsel hat Holtstiege die Elfen „zusammengefaltet“ – dann saß das Programm. Sie „investiere unheimlich viel Herzblut“, sagt Westenberg dankbar.

Noch arbeiten Holtstiege und ihre Elfen an Details und der Synchronisation. Da schlägt Bernd Unbehaun ein Detail für mehr Schwung vor – es wird eingebaut, auch wenn es einmal mehr heißt, in die Knie zu gehen. Und für den gleichzeitigen Einsatz hat eine Elfe einen praktischen Vorschlag: „Warum gucken wir nicht alle auf einen Po?“

Noch Luft für ein Lachen

Einige Tage vor der Premiere ist Holtstiege zuversichtlich: „So will ich das bei der Damensitzung auch sehen“! Die XXL-fen sind anscheinend gut im Training, denn Olaf Schulte hat auch bei der Zugabe noch Luft für ein Lachen. Fehlen nur noch die Kostüme.

Eine akrobatische Extra-Einlage gibt es auch. Tipp: Im Haupttanz beim dritten Liedes ganz genau aufpassen – XXL-fen sind schnell wie der Blitz.

Der erste Auftritt in Wolbeck führt die XXL-fen zur Damensitzung ins Gartenbauzentrum. Schlusspunkt eines Abend voller Termine in ganz Münster, merkt Hippenmajors-Adjutant Heiner Hamsen an: „Das wird eine Tournee“.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Wolbeck. Sportlich noch fordernder als sonst ist das Tanz-Programm des Männerballetts XXL-fen in dieser Session. Kein Wunder: Beim Motto geht es ums Fliegen. Männerballett XXL-fen mit Fußball-Neuzugang Gut, dass sich die derzeit neun XXL-fen um einen Fußballer verstärken konnten: Andreas Westenberg ist beim VfL Wolbeck nicht nur Kassenprüfer, sondern auch…
  • Münster-Wolbeck.  Wenn die Diplomzibomologen den Hippenmajor mitsamt Adjutanten zur Prüfung laden, dann gibt es viele knifflige Fragen - die meist auch eine Antwort finden. Die Prüfung von Andreas I. Schwegmann am Samstagabend hinterließ neue Fragen. Wieviel Adjutanten hat Andreas I? Hat Andreas I. nun einen dritten Adjutanten und was ist…
  • Münster-Wolbeck. Im Vorfeld der tollen Tage des Wolbecker Karnevals mehren sich die Geheimnisse: Was das Männerballett XXL-fen im Gartenhäuschen von Andreas Schwegmann als Motto ausgekocht hat, bleibt geheim bis zur Premiere. Der erste Auftritt in Wolbeck wird die Damensitzung am 31.1. sein. Jedenfalls: Die XXLfen sehen sich den Kinderschuhen entwachsen…
  • "Coole T-Shirts oder war das echt?" fragt sich die Redakteurin des WDR am Schluss des Beitrags in der Sendung "Lokalzeit". Am Dienstag waren ein Fernseh-Team zwecks Live-Übertragung beim Training in Wolbeck zu Gast. Sehen Sie hier den Beitrag des WDR über die XXL-fen, featuring Christine Kathrein, Andreas Westenberg und Christian…
  • Münster-Wolbeck. Da machten die drei „Frösche“ große Augen: Im Ganzkörper-Frosch-Kostüm stellten sich am Freitagabend Hippenmajorin Elli I. Brodrecht, Gitti Sandfort und Christa Hülck der sezierenden Befragung bei den Diplom-Zibomologen. Staunend, denn die elf Fragen mussten nicht nur richtig und vollständig, sondern auch „zum Wohlgefallen der Prüfer sowie der anwesenden Zeugen…
Follow by Email
RSS