Gymnasien bei Schul-Anmeldungen in Münster gefragt

Eines der Gymnasien in Münster.ist das Schlaungymnasiums Münster in der Sonnenstraße 18.

Münster (SMS) Vom 22. bis 26. Februar liefen die Anmeldungen für die Eingangsklassen an den weiterführenden Schulen der Stadt Münster. Hoch im Kurs stehen in Münster nach wie vor die Gymnasien: 1146 Anmeldungen insgesamt liegen den elf Schulen bislang vor (1099 im Vorjahreszeitraum).

Am Gymnasium Paulinum und am Wilhelm-Hittorf-Gymnasium haben sich allerdings mehr Kinder angemeldet, als die vierzügigen Schulen aufnehmen können. Alle Schülerinnen und Schüler, die hier keinen Platz erhalten, werden von den Schulen umgehend informiert und erfahren zugleich, welche Alternativen sich anbieten. Ähnlich wie im Vorjahr zeigt sich das Bild bei den Hauptschulen. Bislang haben sich 90 Fünftklässler (2015: 89) für diese Schulform entschieden. Alle vier Schulen können nach jetzigem Stand je eine Eingangsklasse bilden. Erwartet werden in den nächsten Wochen ohnehin noch weitere „Nachzügler“. Münsters Realschulen wollen 552 Kinder besuchen (528 im Vorjahreszeitraum).

Teilweise deutlich überschritten sind die Aufnahmemöglichkeiten an der Erich-Klausener-Realschule und der Realschule Wolbeck. Die Kapazitäten an den anderen städtischen Realschulen in Münster reichen aber aus, um alle Wünsche für diese Schulform erfüllen zu können. Darüber hinaus ist für den Bildungsgang Realschule auch die Sekundarschule in Roxel noch aufnahmefähig. Sie verzeichnet bislang 44 Anmeldungen. Für die Primusschule im Geistviertel liegen 59 Anmeldungen vor. Bereits am 5. Februar abgeschlossen war das Anmeldeverfahren an den Gesamtschulen. An beiden Schulen überstieg das Interesse die Kapazitäten: an der Gesamtschule Mitte (242 Anmeldungen) und an der Gesamtschule Ost (151) musste das Los über die Aufnahme der angehenden Fünftklässler entscheiden.

(Visited 128 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*