Falsche Notare: Vorsicht bei Gewinnversprechen am Telefon

Warnung vor falschen Notaren

Frankfurt/Main.  Die Notarkammer Frankfurt warnt vor Anrufen vermeintlicher Notare, die angeblich im Auftrag einer Gewinner-Ermittlungszentrale handeln.

Dahinter stecke, so die Notarkammer, die betrügerische Absicht, Geld für die Übermittlung eines angeblichen Gewinns zu erschleichen. Verbraucher sollten immer hellhörig werden, wenn für einen Gewinn Kosten anfallen.

Man solle bei einem telefonisch angekündigten Gewinn außerdem immer auf einer schriftlichen Gewinnbestätigung bestehen. Dann prüfe man, ob das darin angegebene Notariat tatsächlich existiert. Auskunft darüber erteile jederzeit die örtliche Notarkammer, erläutern die Experten der Notarkammer. Im aktuellen Fall informieren die Anrufer über den vermeintlichen Gewinn eines Autos. Dieses könne der Gewinner angeblich entweder selbst im Ausland abholen oder überführen lassen. In diesem Fall müsse er die Versicherungskosten in Höhe von rund 650 Euro vorab ins Ausland überweisen. Die Notarkammer rät aber dringend davon ab, sich darauf  einzulassen.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Ab 2009 soll die bisherige Besteuerung von Kapitalerträgen durch ein so genanntes Quellenabzugsverfahren ersetzt werden. Die Erhebung erfolgt dabei unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz des Steuerpflichtigen. Die Besteuerung von Kapitalerträgen gilt damit als grundsätzlich abgegolten, was den wesentlichen Unterschied einer bislang angewandten Kapitalertragsteuer ausmacht.
  • Versicherungen/Experten. Am Samstag, 21. November 2009, richtet die Forschungsstelle für Versicherungswesen der Universität Münster den 27. „Münsterischen Versicherungstag" aus. Wie in jedem Jahr bietet der Versicherungstag den Teilnehmern im münsterschen Schloss Gelegenheit, an Vorträgen hochkarätiger Referenten teilzunehmen und sich anschließend in einer intensiven Diskussion auszutauschen. 27. „Münsterischer Versicherungstag" an der…
  • Mit nur geringen Änderung am Fahrverhalten lässt sich der Kraftstoffverbrauch um bis zu 30 Prozent senken. Das belegen zahlreiche Untersuchungen. "Und zwar ohne nennenswerte Einbußen an Tempo und Komfort", erklärt Dorothee Wißen von der städtischen Umweltberatung. Die Umweltexperten des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz haben einige Sparfahr-Tipps zusammengefasst, die schnell…
  • Frankfurt/Main. Wer seine Zinseinkünfte steuerfrei einnehmen möchte, sollte seine Freistellungsaufträge überprüfen. Seit Jahresbeginn liegen die Freibeträge nämlich niedriger als zuvor: Ledige können mit Sparerfreibetrag und Werbungskostenpauschale nur noch 1421 Euro an Zinsen steuerfrei einnehmen, bei Verheiraten liegt der Betrag bei 2842 Euro. Darauf  weist die Direktbank ING-Diba hin.Wer seine Freistellungsaufträge…
  • Frankfurt/Main Um Veräußerungsgewinne aus alten Aktienbeständen gegen die Abgeltungssteuer zu schützen, eröffnen Anleger am besten für Neukäufe ein neues Depot.Auch ein Unterdepot unter der bestehenden Depotnummer gilt in dieser Hinsicht als ein eigenständiges Depot. Das habe das Bundesfinanzministerium nun festgelegt, informiert das Deutsche Aktieninstitut (DAI) in Frankfurt. Anleger erleichtern sich…
Follow by Email
RSS