Baumängel? Vorsicht vor der Selbstvornahme

Zuletzt aktualisiert 18. Juli 2019 (zuerst 13. Juni 2019).

Berlin, 13.06.2019. Manchem Bauherrn juckt es in den Fingern, wenn ein Baumangel festgestellt ist, der Bauunternehmer aber der Mängelbeseitigung nicht nachkommt. Eine so genannte Selbstvornahme – also die Beseitigung des Mangels durch den Bauherrn auf Kosten des Bauunternehmers – sollte jedoch gründlich vorbereitet sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Mit dem Eingreifen des Bauherrn und der Beauftragung von Handwerkern wird zwar der Mangel beseitigt, aber damit auch der Beweis, dass ein Mangel bestanden hat.

Die Beweissicherung ist daher zwingend erforderlich – bei kleineren Schäden durch einen privat beauftragten Sachverständigen, bei größeren Mängeln durch ein gerichtliches Beweisverfahren mit einem vom Gericht bestellten Sachverständigen. Um die voraussichtlichen Kosten zu belegen, sollte der Aufwand durch einen Gutachter festgestellt oder durch einen Fachunternehmer in einem Kostenvoranschlag aufgeführt werden. Der Bauherr hat einen Anspruch auf einen Vorschuss für die Mängelbeseitigung. Verweigert der Bauunternehmer diese Zahlung, muss das Gericht den Streit klären, oder der Bauherr kann seine Forderung mit offenen Zahlungsansprüchen des Unternehmers verrechnen.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Baumangel? Selbstvornahme gründlich vorbereitenBerlin. Manchem Bauherrn juckt es in den Fingern, wenn ein Baumangel festgestellt ist, der Bauunternehmer aber der Mängelbeseitigung nicht nachkommt. Eine so genannte Selbstvornahme – also die Beseitigung des Mangels durch den Bauherrn auf Kosten des Bauunternehmers – sollte jedoch gründlich vorbereitet sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V.…
  • Baumängel: Vor Ablaufen der Verjährungsfrist handelnBerlin, 18.07.2019. Nach der Bauabnahme haben Bauherren fünf Jahre Zeit mögliche Mängel in ihren neuen vier Wänden anzuzeigen. Die gesetzliche Verjährungsfrist ungenutzt verstreichen zu lassen, davor warnen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Sie empfehlen privaten Bauherren, sechs Monate vor Ablauf der Verjährungsfrist eine sorgfältige Bestandaufnahme einzuplanen. Gemeinsam mit einem…
  • Zentraler Kreisel in Wolbeck neu gestaltetMünster (SMS)Im Rahmen der städtischen Kampagne „Münster bekennt Farbe“ wird der zentrale Kreisverkehr in Wolbeck neu gestaltet. Die Bepflanzung ist so geplant, dass es in der Kreisel-Mitte im Jahresverlauf immer wieder frische Farbtupfer gibt. Dafür sorgen zum Beispiel Frühblüher wie Narzissen und Tulpen, verschiedene Lavendelarten, Sommergräser und drei Gingkobäume. Die…
  • Baumängel beim Hausbau: Leistungsverweigerungsrecht hilft BauherrenBerlin. Treten Baumängel beim Hausbau auf, können sich private Bauherren auf ihr Leistungsverweigerungsrecht berufen. D.h. sie dürfen einen angemessen Teil der vereinbarten Vergütung verweigern. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB). Was angemessen ist, hängt vom Einzelfall ab. Einerseits muss sich die Baufirma durch einen „Druckzuschlag“ veranlasst sehen, den…
  • Südlich des bestehenden Gewerbegebietes "Wolbecker Windmühle" soll auf der Restfläche einer bereits bestehenden Hofanlage mit Gebäuden eine Weiterentwicklung des Gewerbegebietes in einer Größe von ca. 1,4 ha erfolgen.  Das teilt die Stadt Münster mit. Die bestehende Grünstruktur als auch die Bestandsgebäude bleiben dabei weitgehend erhalten und werden mit weiteren geplanten…
Zum Thema.:  Beratung bewahrte Münsteraner vor Baumängeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS