Expedition Münsterland informiert über Tradition von Prozessionen

Expedition Münsterland informiert über Tradition von Prozessionen
Prozession in Münster-Angelmodde 2015.

Münsterland. Die „Echternacher Springprozession“ findet jährlich am Dienstag nach Pfingsten in Echternach in Luxemburg statt. Doch was verbindet diese religiöse Prozession mit dem Dorf Asbeck im westlichen Münsterland? Die Antwort gibt es am Samstag, 17. Oktober, bei der Expedition Münsterland der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU).

Prozessionen: Expedition Münsterland informiert über ihre Tradition

Das Expeditionsteam lädt alle Interessierten ein, vor der historischen Kulisse des Asbecker Dormitoriums eine „Echternacher Springprozession“ anzuschauen, mitzutanzen und dabei Wissenswertes zur Tradition der Asbecker Prozessionen zu erfahren. Die Veranstaltung trägt den Titel „Drei Schritte vor und zwei zurück – Asbeck und die Prozessionen“.

Bustransfer von Münster nach Asbeck

Für interessierte Münsteraner gibt es einen kostenlosen Bustransfer von Münster nach Asbeck zur Springprozession und zurück. Aufgrund der limitierten Platzzahl ist eine Anmeldung unter expedition.muensterland@uni-muenster.de erforderlich, die erst mit Bestätigung durch die Veranstalter gültig wird. Die Abfahrt ist um 13.45 Uhr vor dem Haupteingang des Schlosses. Die Rückkehr in Münster ist für 19 Uhr geplant. Die Teilnahme vor Ort in Asbeck ist unabhängig von der Busfahrt, sodass auch eine eigenständige Anreise möglich ist. Beginn in Asbeck am Dormitorium in der Stiftsstraße ist um 14.45 Uhr.

Prozessions-Traditionen in Asbeck und in Luxemburg

Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes über die Prozessions-Traditionen in Asbeck und in Luxemburg. Wissenschaftliche Vorträge veranschaulichen die Missionierungsgeschichte der Region, die auch vom ehemaligen luxemburgischen Kloster Echternach ausging. Eine Führung durch das Stiftsdorf Asbeck und durch die dortigen Museen und Klostergebäude runden das Programm ab.

Zum Thema.:  Alternativstandorte der Raststätten Münsterland - Polenz schreibt an Landesbetrieb Straßen NRW

„Drei Schritte vor und zwei zurück – Asbeck und die Prozessionen“ wird vom Heimatverein Asbeck-Dormitorium unterstützt. Die Veranstaltung ist Teil des Münsterland-Festivals 2015, das mehr als 50 Konzerte, Ausstellungen und Exkursionen in den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und in der Stadt Münster bietet.

Expedition Münsterland

Die Expedition Münsterland ist eine Initiative der Arbeitsstelle Forschungstransfer der Universität Münster. Sie macht regionale Wissenschafts-Schauplätze für Bürger erlebbar und lässt in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort universitäre Forschung in der Region sichtbar werden.

(Visited 101 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*