Erster Spatenstich für Sechs-Gruppen-Kita an der Grevener Straße

Erster Spatenstich für Sechs-Gruppen-Kita an der Grevener Straße
Einmal an die Schüppe, bevor die Bauprofis beginnen: Jan Koschinowski (Amt für Immobilienmanagement), Tanja Köster (Outlaw), Beate Burhoff (Architektin), Stephan Nonhoff (Bezirksbürgermeister), Sabine Trockel (Jugendamt), Ute Jansen (Outlaw) und Norbert Steingröwer (Bauunternehmen Büscher, v.l.) übernahmen den ersten Spatenstich für die neue Kita an der Grevener Straße. Foto: Stadt Münster / Bührke

Rund 100 neue Betreuungsplätze ab Ende 2023 in Uppenberg

Münster (SMS). Bezirksbürgermeister Stephan Nonhoff setzte am vergangenen Freitag, 16.9., den ersten Spatenstich für die neue Kita an der Grevener Straße. In direkter Nachbarschaft zum Freibad Coburg entsteht im Stadtteil Uppenberg eine Kindertageseinrichtung mit sechs Gruppen. Sie bietet rund 100 Plätze für Kinder von null bis sechs Jahren. „Ich freue mich sehr, dass der Bau startet und wir schon Ende des nächsten Jahres 100 zusätzliche Betreuungsplätze zur frühkindlichen Bildung hier in Uppenberg anbieten können“, so Nonhoff.

„Gebaut wird die Kita als Wiederholungsplanung der mehrfach ausgezeichneten Kita Uppenberg am Friesenring“, erläutert Projektleiter Jan Koschinowski vom Amt für Immobilienmanagement. Die Planung des Architekturbüros Burhoff und Burhoff aus Münster habe sich sowohl baulich und funktional als auch vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit bewährt. „Der Neubau mit seinen zwei Geschossen bietet im Hinblick auf den Energiebedarf eine optimale Lösung.“ Auf der Kita finden darüber hinaus eine Photovoltaik-Anlage sowie ein Gründach Platz.

Am Standort ausgerichtet: Kita Uppenberg

Die Planung der Kita Uppenberg wurde auf den Standort ausgerichtet, unter anderem wurden Eingangssituation und Rettungswege angepasst. Die Zufahrt erfolgt von der Grevener Straße, zusätzlich wird es vom dahinterliegenden Fahrraddamm einen Zugang über eine Treppe geben.

Zum Thema.:  Zwei neue Kitas in Münster

Bei der Gestaltung der Spielflächen soll der Charakter mit dem bestehenden Baumbestand erhalten werden. Daher wird es dort Spielgeräte aus Holz und anderen organischen Materialien und nur wenige befestigte Flächen geben.

Auch beim Träger gibt es ein Wiedersehen. Genau wie die Kita Uppenberg wird die Outlaw gGmbh die Kita an der Grevener Straße betreiben. Geplant sind 32 Plätze für Kinder unter drei Jahren sowie bis zu 73 Plätze für Kinder über drei Jahren. Rund 5,6 Millionen Euro investiert die Stadt Münster für den Bau der neuen Kita. Ende 2023 soll dieser fertiggestellt werden.