2.740 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster

Teilen heißt kümmern!

Münster. Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz* in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt aktuell laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) landesweit bei 2,48. Der Anteil der Covid-19-Patienten gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten** liegt in NRW bei 6,24 Prozent, die landesweite 7-Tages-Inzidenz*** beträgt aktuell 61,0.

Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Donnerstag auf Freitag von 2.610 auf 2.740 (Stand: 22.10.2021, 0 Uhr) gestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich in dem Zeitraum von 129.932 auf 130.276 erhöht.

Nach den vom LZG vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 170 (170), insgesamt Infizierte 6.517 (6.506), Verstorbene 127 (126), Genesene 6.200 (6.200)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 320 (290), insgesamt Infizierte 16.520 (16.474), Verstorbene 286 (285), Genesene 15.900 (15.900)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 150 (140), insgesamt Infizierte 6.651 (6.637) Verstorbene 103 (103), Genesene 6.400 (6.400)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 400 (400), insgesamt Infizierte 18.752 (18.710) Verstorbene 428 (428), Genesene 17.900 (17.900)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 200 (180), insgesamt Infizierte 10.199 (10.156), Verstorbene 131 (131) Genesene 9.900 (9.800)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 770 (730), insgesamt Infizierte 37.161 (37.051) Verstorbene 1.006 (1.003), Genesene 35.400 (35.300)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 390 (400), insgesamt Infizierte 20.643 (20.617), Verstorbene 336 (336), Genesene 19.900 (19.900)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 340 (300) insgesamt Infizierte 13.833 (13.718), Verstorbene 259 (258), Genesene 13.200 (13.200)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 2.740 (2.610), insgesamt Infizierte 130.276 (129.932), Verstorbene 2.676 (2.670), Genesene 124.800 (124.600)

Die Zahl der Genesenen basiert ebenso auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI, wie die Zahl der aktuell Infizierten.

Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar (Zahlen in Klammern: Meldung vom Vortag):

  • Stadt Bottrop          46,9 (57,1)
  • Kreis Borken          58,1 (50,0)
  • Kreis Coesfeld          34,4 (30,4)
  • Stadt Gelsenkirchen      76,4 (74,5)
  • Stadt Münster          46,8 (38,2)
  • Kreis Recklinghausen      80,3 (74,3)
  • Kreis Steinfurt          50,9 (52,7)
  • Kreis Warendorf      82,9 (76,1)

Die aktuelle Corona-Meldelage für NRW ist über die Internetseite des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) abrufbar: https://www.lzg.nrw.de/inf_schutz/corona_meldelage/index.html

Entsprechend der Weisung des MAGS werden die Zahlen zu bestätigten Infektionsfällen und Verstorbenen LZG übernommen. Meldestand dieser Zahlen, die auch das Robert-Koch-Institut verwendet, ist jeweils 0 Uhr. Als bestätigte Infektionsfälle werden vom LZG ausschließlich Fälle gezählt, für die eine labortechnische Bestätigung vorliegt. Bei den Verstorbenen zählt das LZG sowohl Todesfälle, bei denen eine COVID-19-Erkrankung todesursächlich ist, als auch Todesfälle „mit Corona“.

Dort, wo örtliche Pressestellen von diesen offiziellen Vorgaben abweichende Zählweisen und Meldezeiten verwenden, kann es entsprechend zu abweichenden Zahlen kommen. Für eine Erklärung wenden Sie sich bitte an die jeweilige Pressestelle.

* Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten 7 Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist. Krankenhausbehandlungen, die nach dem Meldedatum des Falls beginnen oder gemeldet werden, werden dem Fall und seinem Meldedatum nachträglich zugeordnet und erhöhen rückblickend die Hospitalisierungsinzidenz. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

** Prozentualer Anteil der auf einer Intensivstation behandelten COVID-19-Patienten gemessen an der aktuellen Anzahl insgesamt betreibbarer intensivmedizinischer Betten (einschl. bereits belegter Betten). Quelle: DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de). Eigene Berechnung LZG.NRW.

*** Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.