Computer und Notebooks für Gymnasium Wolbeck

Münster-Wolbeck. Zurück zu den Wurzeln des städtischen Medienentwicklungsplans kehren zurzeit die Mitarbeiter der citeq im Wolbecker Schulzentrum. 176 Computer und 45 Notebooks installiert der städtische IT-Dienstleister dort im Auftrag des Amtes für Schule und Weiterbildung.

In Zusammenarbeit mit einer Spezialfirma aus Hamburg ist dabei die neue Sprachwerkstatt des Gymnasiums mit modernster Sprachlabortechnik ausgestattet worden.

Nach Abschluss der Arbeiten ist der städtische Medienentwicklungsplan zur Hälfte umgesetzt, 41 Schulen verfügen dann insgesamt über 1280 Computern und Notebooks. Zur Entlastung der Schulen und Informatiklehrer betreut und wartet die citeq auch die installierten Geräte.

Die Hauptschule, die Realschule und das Gymnasium am Wolbecker Schulzentrum waren bereits von 2000 bis 2003 Teilnehmer am Pilotprojekt "IT-Management an Schulen", und leisteten einen wesentlichen Beitrag, den Medienentwicklungsplan zum Vorteil aller Schulen in Münster auf den Weg zu bringen. Nach dem vorliegenden Zeitplan werden 2006 alle Schulen über eine moderne IT-Infrastruktur und eine leistungsfähige Plattform für Medienkompetenz verfügen.

Für die gute Zusammenarbeit bedanken sich Dr. Hans-Werner Gummersbach, Leiter des Amtes für Schule und Weiterbildung und Rolf Tewes, Werkleiter der citeq, bei den Schulen der ersten Ausstattungsphase. Ohne deren Engagement wäre diese erfolgreiche Arbeit nicht zu leisten gewesen.

Bei dem Projekt werden kontinuierlich Erfahrungen gesammelt, um den besonderen Bedürfnissen und Anliegen der Schulen gerecht zu werden und die Betreuung und Ausstattung auch in Zukunft ständig zu verbessern.

(Visited 15 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen