Wald-Exkursion in die Davert in Rinkerode

Wald-Exkursion in die Davert in Rinkerode
Die NaturGenussRoute lädt zu Stationen wie hier in der Davert ein. Foto: a. Hasenkamp

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 7. November 2020 (zuerst 9. Oktober 2011).

Münster-Amelsbüren. Am Samstagnachmittag trafen sich trotz abschreckender Wetterprognosen einige hartgesottene Familien an der NABU-Station Haus Heidhorn in Rinkerode.

Der Sachausschuss Ehe & Familie der Pfarrgemeinde St. Regina hatte zu einer Waldexkursion ein.geladen. Die Sonne schien durchs dichte Wolkenkleid, somit  hieß das Ziel „Hohe Ward“. Dort wurde spielerisch unter fachkundiger Anleitung von Diplom-Biologin Dr. Britta Linnemann und Umweltpädagogin Sabine Kotzan der Wald als Lebensraum den Kindern nähergebracht.

Die kleinen Entdecker lernten verschiedene Pflanzen kennen, z.B.: Schachtelhalm, Süß- und Sauergräsern. Kind gerecht wurde erklärt, warum der Herbstwald so schön bunt ist und weshalb unsere Laubbäume jedes Jahr ihre Blätter abwerfen. Viel Spaß bereitete das anschließende Laubspiel, bei dem Blätter mit einem Strohhalm saugend weitergereicht werden mussten.

Sehenswert war auch der alte Laubbaumbestand in dem es auch allerlei Pilze zu bestaunen gab, z.B. einen Fliegenpilz. Auf dem Rückweg in die Station bekamen alle von dem sich schon lange abzeichnenden Regen ein paar Tropfen ab. Somit ging es schnell in die Station und die Hornissenausstellung weckte das Interesse. Bei der bunten Themenmischung war für jeden etwas dabei. Die Exkursion begleiteten die Ausschussmitglieder Rita Luthmann, Vera Wimber und Markus Kröger