Schüler-BAföG rechtzeitig beantragen: Hochbetrieb im Sozialamt Münster

Münster.- Hochkonjunktur im städtischen Sozialamt: Von Sommerflaute ist im Stadthaus 2 am Ludgeriplatz nichts zu spüren. Rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres haben dort bereits 1100 Schüler BAföG-Anträge auf Ausbildungsförderung eingereicht. "Das Interesse an dieser Förderung ist groß", so Sozialamtsleiter Michael Willamowski. "Das liegt sicher auch daran, dass Schüler-BAföG immer noch in voller Höhe als Zuschuss gezahlt wird." Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Mònster am 24.7.2006  mit.

Die Ausbildungsförderung ist eine wertvolle Hilfe, wenn eine qualifizierte Ausbildung sonst aus finanziellen Gründen nicht möglich wäre. Wann eine Förderung infrage kommt und welche Unterlagen dem Antrag beizufügen sind, steht ausführlich im Internet unter www.bafoeg.bmbf.de. Dort befinden sich auch Antragsvordrucke, die am Bildschirm ausgefüllt, ausgedruckt und dann beim Sozialamt eingereicht werden können. Wer die ungefähre Höhe seines Anspruchs berechnen möchte, kann den BAföG-Rechner auf dieser Internetseite nutzen.

Wichtig ist, dass der Antrag rechtzeitig beim Sozialamt eingeht. Es berechnet und zahlt die die finanzielle Unterstützung im Auftrag des Bundes aus – im Jahr 2005 waren das immerhin 3,65 Millionen Euro Schüler-BAföG. Die Leistungen können ab Schuljahrsbeginn bewilligt werden, aber nur, wenn der Antrag dann auch vorliegt. Der Antrag ist in der Regel bei der Stadt- oder Kreisverwaltung am Wohnort der Eltern abzugeben.

Weitere Informationen gibt das Sozialamt der Stadt unter       Telefon 4 92-59 82, -50 81 und -59 89 oder im persönlichen Gespräch im Stadthaus 2 am Ludgeriplatz, Zimmer 329 und 331, Mo-Mi 8-16 Uhr, Do 8-18 Uhr, Fr 8-12 Uhr.

(Visited 45 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Frei leben ohne Gewalt
Über Andreas Hasenkamp 6437 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*