Modernes Feuerwehrhaus für Nienberge

Teilen heißt kümmern!

Geplanter Standort am Vögedingplatz / Entwurfsunterlagen ab 21. Juni einsehbar

Münster (SMS) Die Stadt Münster plant auf einer Teilfläche des Vögedingplatzes die Errichtung eines neuen Feuerwehrhauses für den Löschzug Nienberge. Nach dessen Inbetriebnahme soll der bisherige Feuerwehrstandort an der Kurneystraße eine neue Nutzung bekommen. Anlass für die geplante Standortverlagerung ist der mangelhafte Zustand des aktuell genutzten Gerätehauses an der Kurneystraße: Es ist weder bedarfsgerecht noch entsprechend den geltenden Arbeits-, Unfall- und Hygieneschutzvorschriften ausgestattet.

Die Pläne für den Neubau sehen eine fast baugleiche Ausführung wie beim bereits neu errichteten Feuerwehrhaus in Handorf sowie dem ebenfalls in Planung befindlichen Gerätehaus für Sprakel vor. Zur Verwirklichung muss ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Das Stadtplanungsamt möchte frühzeitig über Hintergrund und Zielsetzung der Planung informieren. Von einer Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Präsenz vor Ort wird wegen der aktuellen Pandemie abgesehen. Stattdessen ist eine Präsentation der Planung in Münsters Stadtnetz abrufbar unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung.

In herkömmlicher Papierform können Bürgerinnen und Bürger die Planunterlagen ebenfalls einsehen – und zwar vom 21. Juni bis zum 11. Juli (Mo bis Mi 8 bis 16 Uhr, Do 8 bis 18 Uhr, Fr 8 bis 13 Uhr) im Kundenzentrum im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33. Hierzu ist eine telefonische Anmeldung erforderlich unter 0251 / 492-6195. Wie gewohnt können zu der Planung Stellungnahmen und Anregungen abgegeben und erörtert werden.