Besuch der Ausstellung Paula Modersohn-Becker in Wuppertal

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 04/12/2018
Ganztägig

Veranstaltungsort
Pilgrim Radio & Fernsehen

Kategorien


Besuch der Ausstellung Paula Modersohn-Becker in Wuppertal

Münster Wolbeck: Am 04.12.2018 (Dienstag) lädt der AWO Ortsverein in die Ausstellung Paula Modersohn-Becker im Von der Heydt Museum in Wuppertal. Eingeladen zur Mitfahrt ist jeder, der sich an den gezeigten Werken erfreuen möchte. Paula Modersohn-Becker lebte von 1876 bis 1907. Sie setzte sich gegen die zur damaligen Zeit alles beherrschende Männerwelt mit ihren Werken durch. Die Ausstellung präsentiert ihre eindrucksvollen Porträts, Selbstporträts, Stillleben und Landschaften. Mit ihren Bildern war die junge Frau aus Worpswede ihrer Zeit weit voraus und zählt zu den ersten Künstlern der Moderne in Deutschland.

Das Museum zeigt Ihre Bilder zusammen mit Gemälden ihrer Malerfreunde aus Worpswede Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende und Heinrich Vogeler. Andererseits setzt die Schau ihr Werk in den Kontext der Pariser Avantgarde, vertreten durch Arbeiten von Rodin, Maillol, Cézanne, Gauguin und Bernard.

Zwei Zustiegs-Möglichkeiten:

  • Abfahrt ab Nieberdingstraße um 09.45 Uhr. Hier besteht die Möglichkeit seinen PKW zu parken.
  • Abfahrt ab Wolbeck (vor Pilgrim Radio & Fernsehen Am Steintor 20) ab 10:00 Uhr. Preis für Busfahrt, eine 90-Minuten-Führung und Eintritt €35,00.

Rückkehr nach Wolbeck gegen 18:00 Uhr. Anmeldungen bei Theo Mooren, Telefon 02506-832573.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*