Digitale Begrüßung für ProTalent-Stipendiaten

280 Studierende der WWU Münster erhalten im neuen Förderjahr Unterstützung

Auftakt zum neuen Förderjahr des Stipendienprogramms ProTalent der Universität Münster: 280 Studierende waren zur Stipendiatenbegrüßung eingeladen, die pandemiebedingt per Videokonferenz stattfand. Prof. Dr. Regina Jucks, Prorektorin für Studium und Lehre, und Petra Bölling, Leiterin der Stabsstelle Universitätsförderung, hießen die Stipendiatinnen und Stipendiaten bei ProTalent willkommen. Projektkoordinatorin Stephanie Elias gab einen Überblick über das Programm und stellte die Möglichkeiten zum Engagement im Stipendiatennetzwerk vor. Symbolisch verlieh Prof. Dr. Regina Jucks die Förderurkunden, die die Studierenden per Post bekommen. In virtuellen Kleingruppen kamen die Studierenden anschließend miteinander ins Gespräch und knüpften neue Kontakte.

Mit 280 Studierenden unterstützt ProTalent im aktuellen Förderjahr, das am 1. Oktober begonnen hat, so viele Stipendiaten wie noch nie. Dies ist dem Engagement privater Förderer zu verdanken, denn diese sind das Besondere an ProTalent: Immer dann, wenn ein Unternehmen, eine Privatperson, eine Stiftung, ein Verein oder ein Verband ein Jahresstipendium in Höhe von 1.800 Euro spendet, verdoppelt der Bund den Betrag im Rahmen des Deutschlandstipendiums. Die Förderung von 300 Euro monatlich kommt herausragenden Studierenden zugute. Auswahlkriterien sind sehr gute Leistungen in der Schule und im Studium, gesellschaftliches Engagement sowie besondere persönliche und familiäre Umstände. Die Studierenden erhalten dadurch den Freiraum für ein konzentriertes Studium, Zusatzkurse, einen Auslandsaufenthalt oder den Ausbau ihres Ehrenamts. Neue Stipendiengeber sind stets willkommen.

Digitale Begrüßung für ProTalent-Stipendiaten 1