ProTalent-Stipendiengeber und Stipendiaten der WWU gewürdigt

Teilen heißt kümmern!

Videobotschaft: Rektor würdigt ProTalent-Stipendiengeber und Stipendiaten / Weitere Förderer gesucht

Münster (pm WWU). Im Rahmen des Stipendienprogramms ProTalent der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster kommen alle Förderer und die geförderten Studierenden einmal jährlich zur großen ProTalent-Stipendienfeier zusammen – normalerweise. Das große ProTalent-Familientreffen, bei dem die Förderurkunden verliehen werden, musste wegen der Pandemie in diesem Jahr jedoch ausfallen. Die Förderer erhielten ihre Urkunden mit einem persönlichen Schreiben per Post. Jetzt sprach Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der WWU, allen Beteiligten auch auf digitalem Wege seinen Dank aus.

In seiner Videobotschaft dankte er den 95 Stipendiengebern für die Förderung des Programms. Er würdigte zudem den ehrenamtlichen Einsatz der 253 Stipendiatinnen und Stipendiaten in den unterschiedlichsten Bereichen. „Dieses Engagement kann den Studierenden in Zeiten wie diesen gar nicht hoch genug angerechnet werden“, betonte der Rektor. „Diese Art von Zusammenhalt hat in den vergangenen Monaten dazu beitragen, die Pandemie erträglicher zu machen.“ Für das kommende Semester stellte er Lehre in Präsenz in Aussicht. Die vergangenen drei Semester hätten gezeigt, dass an der Universität digital vieles möglich sei – aber auch, dass ohne den direkten Austausch und die persönliche Begegnung Entscheidendes fehle.

Damit auch im neuen Förderjahr wieder viele Studierende von der ProTalent-Förderung profitieren können, bat der Rektor die Stipendiengeber auch um ihre zukünftige Unterstützung. Denn das Engagement privater Förderer ist das Besondere an ProTalent: Immer dann, wenn ein Unternehmen, eine Privatperson, eine Stiftung, ein Verein oder ein Verband ein Jahresstipendium in Höhe von 1.800 Euro spendet, verdoppelt der Bund den Betrag im Rahmen des Deutschlandstipendiums. Die Förderung von 300 Euro monatlich kommt Studierenden zugute, die gute bis sehr gute Leistungen erzielen, sozial engagiert sind oder besondere Lebensumstände vorzuweisen haben. Die Geförderten erhalten dadurch den Freiraum für ein konzentriertes Studium, Zusatzkurse oder den Ausbau ihres Ehrenamts. Neue Förderer können sich noch bis Mitte September bei der Stabsstelle Universitätsförderung melden, um ab Oktober als Stipendiengeber Teil von ProTalent zu werden.