Steuerberatung: Ein alter Zopf in der Steuerberatung wird abgeschnitten

Zuletzt aktualisiert 7. März 2018 (zuerst 18. Dezember 2015).

Saarbrücken, 18. Dezember 2015. Die eigenhändige Unterschrift des Steuerberaters auf seiner Gebührenrechnung – sie gilt zwar schon lange Zeit als völlig antiquiert, wurde aber bislang als berufsrechtlich notwendig eingestuft. Nun sind die Tage des arbeitsaufwendigen Rituals in den Steuerkanzleien der Republik gezählt.

eurodata setzt die eRechnung für Steuerberater um

Die eurodata AG, Saarbrücken hat in einem gemeinsamen Projekt mit der ETL-Gruppe, der größten Steuerberatungsgesellschaft in Deutschland, die elektronische Mandanten­rechnung (eRechnung) umgesetzt.

Mit dem flächendeckenden Start ab 1. Januar 2016 entfallen für die Steuerberater in der ETL-Gruppe an über 740 Standorten künftig mehr als 2 Millionen Papierrechnungen pro Jahr. Neben der ganz praktischen Papier- und Portoreduzierung bringt die Umstellung erhebliche Vorteile. Die kostenintensive Archivierung der Papierbelege entfällt ebenso wie die zeitraubende Suche in Ordnern. Auch liegen die notwendigen Informationen für die Buchhaltung bereits in digitaler Form vor und können damit vollautomatisch verarbeitet werden.

Cloud-Lösung für Steuerberater

„Die ETL-Gruppe nutzt die sichere eurodata Cloud-Lösung für Steuerberater „Made in Germany“ für die Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Buchhaltungen, Jahresabschlüsse und Steuererklärungen“, so der für EDV-Prozesse verantwortliche ETL-Vorstand Torsten Lenk. „Da alle in elektronischer Form vorliegenden Eingangs- und Ausgangsrechnungen der Mandanten schon im Rechenzentrum der eurodata rechtssicher aufbewahrt werden, lag es natürlich nahe, die eigenen Rechnungen unserer Büros in diesen Prozess mit einzubeziehen“.

eurodata betreibt für die ETL-Gruppe im eigenen Rechenzentrum in Saarbrücken bereits seit 2012 das Unternehmerportal ETL PISA. Über das Portal wird jedem Mandanten weltweit ein schneller und sicherer elektronischer Zugriff auf seine gesamten Steuerunterlagen gewährt. „Das Erfolgsprojekt ETL PISA wird mit der eRechnung einen weiteren positiven Impuls erhalten“, so ETL-Projektleiterin Claudia Frenzel. „Die bevorstehende Erhöhung des Briefportos auf 70 Cent macht deutlich, dass mit der eRechnung über ETL PISA nicht nur Ressourcen geschont, sondern auch bares Geld gespart wird.“

In der gewerblichen Wirtschaft geht die Entwicklung schon seit längerem in Richtung digitaler Vernetzung der Prozesse über Unternehmensgrenzen hinweg. „Der unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ zu erkennende Trend wird auch vor dem Berufsstand der Steuerberater nicht halt machen,“ beschreibt Christof Kurz, bei eurodata verantwortlicher Geschäftsbereichsleiter für Steuerberater-Lösungen die aktuelle Ausgangssituation. „Mandant und Steuerberater werden künftig mehr und mehr digital zusammenarbeiten.

Herausforderungen der „Steuerberatung 4.0“

Mit unserer Cloud-Lösung für Steuerberater sowie den daran angebundenen mobilen Mandantenlösungen sind wir für die Herausforderungen der „Steuerberatung 4.0“ natürlich bestens aufgestellt.“

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster/Steuerberatung. Die Universität Münster bietet in Kooperation mit der "WWU Weiterbildung gemeinnützige GmbH" Steuerberaterinnen und Steuerberatern, die sich einen umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen im internationalen Steuerrecht verschaffen wollen, eine neue Fortbildung an. Fortbildung für Steuerberater Das Seminar "Aktuelles aus Rechtsprechung, Betriebsprüfung und Gesetzgebung zum internationalen Steuerrecht" findet am 20.…
  • Münster, 08.12.2020 – Die Modemarke Brax eröffnet im März 2021 einen neuen Store am Prinzipalmarkt 32. LÜHRMANN hat bei der Anmietung beraten. Auf insgesamt gut 220 Quadratmetern Verkaufsfläche über zwei Etagen wird die traditionsreiche Marke für hochwertige Damen- und Herrenbekleidung ihr Sortiment präsentieren. „Brax hat lange nach einem passenden Standort in…
  • Münster.- Ein großes nationales wie internationales Interesse an Münster, eine gehörige Portion Stolz auf die Heimatstadt und ein Bekenntnis zum Standort – das sind Folgen des LivCom-Awards, den Münster am 18. Oktober 2004 in Kanada gewann. Mit einer Bilanz der vergangenen zwölf Monate wird sich Münster beim diesjährigen LivCom-Wettbewerb Anfang…
  • Vorläufige Steuerfestsetzung im Blick auf anhängige Musterverfahren – aktueller Vorläufigkeitskatalog des BMFDas BMF hat einen neuen sogenannten "Vorläufigkeitskatalog" bekanntgegeben, der Steuerberater interessieren wird. Festsetzungen der Einkommensteuer werden hinsichtlich der folgenden Punkte gem. § 165 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 und 4 AO im Hinblick auf die Verfassungsmäßigkeit und verfassungskonforme…
  • In diesen Tagen steht wieder die Steuererklärung an. Dabei hat die neue Bundesregierung gleich zu Beginn ihrer Amtszeit eine wichtige Einschränkung getroffen: Private Steuerberatungskosten sind ab 2006 nicht mehr als Sonderausgabe abziehbar. Dies gilt auch für Erklärungen für die Vorjahre, konkret für 2005, soweit die Rechnung des Steuerberaters in 2006…
Follow by Email
RSS