4. Comic- und Manga-Convention: Comic-Fest in der Stadthalle Hiltrup

4. Comic- und Manga-Convention spülte am Samstag eine Vielzahl der schönsten Kunstfiguren der Comic-Welt in die Stadthalle Hiltrup

Suchen, Staunen, Leute treffen - Wettbewerb umlagert

Münster-Hiltrup. Der ultraschlanke „Spiderman“ kam aus Gütersloh mit seiner kleinen Tochter, ein japanischer Flugzeugträger aus Nottuln, „Demon Oc“ aus Wolbeck: die 4. Comic- und Manga-Convention spülte am Samstag eine Vielzahl der schönsten Kunstfiguren der Comic-Welt in die Stadthalle Hiltrup. Mehr als eine verspricht „Free hugs“, eine hat freilich zwei scharfe Eckzähne, ganz und gar Gruselige sind ebenso zu finden wie Schnuckelige. Etwa Pikachu, der sein Kostüm zwar gekauft hat, aber zum Start des Wettbewerbs vor der Bühne Applaus und Kreischen erntet. Die Blumenfee Elisa Goß mit einem selbst gemachten Kostümnach eigener Idee hat in diesem Jahr drei Conventions besucht, der Flugzeugträger Shoukaku alias Nicklas Heisterkamp mehr: nach 13 Conventions reiche es ihm jetzt aber, für dieses Jahr. Etwas aufgeregt sei er wegen des Wettbewerbs, für den sie beide in erster Linie gekommen sind, zusammen mit „Pitch Black“ aus „Hüter des Lichts“; alle schaffen es mit ihren aufwändigen Kostümen unversehrt auf die Bühne. Der Flugzeugträger trägt nicht nur einen Bogen, sondern hat als Pfeilspitzen Flugzeuge aus Styropor angebracht; das sei schonetwas anfällig, und Tesa-Film gefragt. Er will bis zum Ende der Convention bleiben, sie mal schauen, wie lange es interessant ist. Die Blumenfee und der Flugzeugträger erzählen, dass es im Rahmen der Frankfurter Buchmesse auch einen End-Entscheid eines Cosplay-Wettbewerbs gebe. Die Cosplayerin von Toga Himiko hat einen Rucksack dabei, mit Heißklebe-Pistole und Nähbesteck, gern hilft sieanderen aus, als sie ihre Schläuche etc. rechtzeitig zum Pressefoto fixiert hat. „Können wir zusammen ein Foto machen? Das Kostüm ist supergelungen!“, das wird sie wohl mehr als einmal gehört haben.

Zum Thema.:  Hiltrup: Bauarbeiten an der Bahnunterführung starten

Fotos Comic- und Manga-Convention Stadthalle Hiltrup 2019

Auf der Bühne sagen alle Teilnehmer der Moderatorin und dem herbeigeeilten Publikum etwas zu ihrem Kostüm, soweit das geht – nicht immer erlaubt es das Kostüm. Aber Hauptsache, sie dreht sich einmal in ihrem gruseligen Kostüm mit dem Augapfel in Medizinball-Größe. Dann dürfen auch alle Cosplayer einmal auf die Bühne, die nicht an dem Wettbewerb teilnehmen. Zwei Mädchen-Gruppen mit Figuren von Monika über Katsuki Bakugou und Izuko Midorya gesellen sich gern zu einem Foto vor der Stadthalle zusammen. Die meisten von ihnen haben sich nach Material für Kostüme umgeschaut, auch wenn es viele im Internet gebe, oder interessieren sich für die Zeichner. Das tut auch eine Zeichnerin, die sich bei ihren Kolleginnen umschauen möchte –eine Freundin am Stand nebenan werde sie vertreten. Sie selbst zeichnet gerade und koloriert eine selbst ausgedachte Figur, eine Meerjungfrau, von denen sie schon viele zusammen hat. Eine Händlerin von Figuren sagt sie sei jetzt bei ihrer vierten Convention in diesem Jahr, aber eine Bekannte in der Nähe habeschon vierzig zusammen.()Kostüme, die man sich nicht nur ausdenken und basteln muss, sondern die es auch heil zum Wettbewerb schaffen sollen: Blumenfee, Shoukaku, Pitch Black und Toga Himiko im Foyer der Stadthalle Hiltrup. Foto: anh.

Von antiquarischen Comic-Heften über Superhelden-Comics und Merchandise, Figuren, Spielzeug und Original Art bis zu neuen Mangas und japanischen Lifestyle-Artikeln und Büchern war viel zu bestaunen. „Über 50 Comiczeichner, Mangaka, Illustratoren und Grafiker“, so die Veranstalter, zeigen ihre Kunst und zeichnen live vor Ort.

Zum Thema.:  Straßenfeste formen Nachbarn

Fotos Comic- und Manga-Convention Stadthalle Hiltrup 2019

(Visited 14 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*