Hochschulen und Wissenschaft

Von Finanzen bis Medizin

25 Aug , 2009  

Die Dozenten des Fachbereichs Mathematik und Informatik der Universität Münster laden alle Schüler der Klassen 11 bis 13 ein, Mathematik bei den "Münsteraner Mathe-Tagen 2009" am 17. und 18. September einmal außerhalb des Schulalltags zu erleben. Dabei werden Workshops und Vorträge zu den vier Themengebieten "moderne Bildverarbeitung", "Finanzmathematik", "Platonische Körper" und "Mathematik in der Alhambra" angeboten.

WWU lädt Oberstufenschüler zu Mathe-Tagen 2009 ein 

Die moderne Bildverarbeitung gehört heute zum Alltag in der Medizin. Bei Methoden wie Computer- oder Magnetresonanztomografie entstehen Bilder nicht wie beim klassischen Röntgen durch eine direkte fotografische Aufnahme, sondern im Computer durch einen Rechenprozess. Auch aus dem Bereich Finanzen ist die Mathematik nicht wegzudenken. Mit der Herleitung der „Black-Scholes"-Formel wurde in den siebziger Jahren gezeigt, dass komplexe mathematische Methoden wichtig sind zur Bewertung von Finanzderivaten. Diese Methoden haben Einzug in die Bankenwelt gefunden. Mathematiker und Physiker repräsentieren den wichtigen Anteil von Mitarbeitern einer Bank, der komplexe quantitative Fragestellungen bearbeiten kann. Platonische Körper beinhalten eine Vielzahl mathematischer Phänomene, die man erst auf den zweiten Blick sieht. Bei den Mathe-Tagen sollen diese aufgedeckt und dazu verwendet werden, das allgemeine Konzept der Symmetriegruppe eines geometrischen Körpers zu veranschaulichen. In diesem Zusammenhang treten die sogenannten symmetrischen Gruppen auf, die in der Mathematik eine wichtige Rolle spielen. Die Alhambra in Granada, Spanien, ist bekannt für die vielen kunstvollen Kachelmuster an den Wänden. Diese Muster haben viele Symmetrien: Durch bestimmte Spiegelungen, Drehungen oder Verschiebungen kann man die Ornamente deckungsgleich auf sich bewegen. Bei den Mathe-Tagen wird dieses Phänomen unter die Lupe genommen. Die Mathe-Tage finden am Donnerstag, 17. September von 8.30 bis 15 Uhr und am Freitag, 18. September von 8.45 bis 13 Uhr am Fachbereich Mathematik und Informatik statt. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zu den einzelnen Themengebieten finden sich unter wwwmath.uni-muenster.de. Links: Mathe-Tage 2009 http://jahr-der-mathematik.uni-muenster.de/jdm/veranst/mathetage09/index.php

(Visited 16 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner