Landwirtschaftliche Struktur im Fokus Zähler besuchen im Mai münstersche Betriebe und erheben stat

Münster / Landwirtschaft. Die Statistiker des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung koordinieren eine Zählung bei den münsterschen Land- und Forstwirten im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Ab sofort schwärmen die Zähler aus, um die so genannten Agrarstrukturdaten zu erheben.

Die rund 500 münsterschen Land- und Forstwirte sind gehalten, dem Land Auskünfte zum Beispiel zu ihrer Betriebsgröße, zu Anbauflächen und zum Viehbestand zu geben.

Statistik: Veränderungen in der Landwirtschaft festhalten

Mit Hilfe der Erhebung hält der Landesbetrieb Information und Technik NRW, das ehemalige Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik, strukturelle Veränderungen in der Landwirtschaft fest. Bei der Agrarstrukturerhebung 2007 wurden in Münster 486 Betriebe befragt. Zusammen beackerten sie eine Fläche von 13 641 Hektar. 355 Betriebe versorgten auch Vieh, 175 von ihnen bezeichneten sich als Futterbaubetriebe. Acht Höfe betrieben gemäß der letzten Statistik ökologischen Landbau.

(Visited 58 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*