Heizspiegel und Fördermittel: Beratung in Münster

Teilen heißt kümmern!

Münster (SMS) Der aktuelle Heizspiegel bietet Vergleichswerte für Erdgas-, Heizöl-, Fernwärme-, Wärmepumpen- und Pelletheizungen. Danach fallen die Heizkosten der meisten Haushalte höher aus als im Vorjahr. Die städtische Umweltberaterin Beate Böckenholt informiert, wie sich die CO2-Bepreisung auf die Heizkosten auswirkt, und gibt Einspartipps bei den Heizkosten. Eine Optimierung der bestehenden Heizung wird mit 20 Prozent bezuschusst. Steht ein Heizungswechsel an, wird dieser vom Bund mit bis zu 50 Prozent der Investitionskosten gefördert, wenn erneuerbare Energien eingebunden werden. Die Umweltberatung ist montags von 12 bis 17 Uhr sowie dienstags bis donnerstags von 10 bis 13 Uhr unter Tel. 02 51/4 92-67 67 erreichbar.