Handwerk: Hilfen für die Weiterbildung

Über einige Hilfen für die Weiterbildung im Handwerk informiert die Handwerkskammer Münster (HWK).

* Wer seine Gesellenprüfung besser als 'gut' abgeschlossen oder besonders erfolgreich an einem überregionalen Leistungswettbewerb teilgenommen hat und jünger als 25 Jahre ist, kann ein Stipendium aus dem Programm 'Begabtenförderung/berufliche Bildung' erhalten. Gefördert werden neben fachbezogenen beruflichen Weiterbildungskursen auch fachübergreifende Weiterbildungen, wie zum Beispiel Sprach- oder EDV-Kurse.

Link: Stiftung Begabtenförderung / berufliche Bildung (www.begabtenfoerderung.de)

Ihre Ansprechpartnerin bei der Handwerkskammer Münster:
Sylvia Möllers
Tel.: 0251/705-1752
mailto:sylvia.moellers@hwk-muenster.de

* Bildungsscheck: Als Anreiz dafür, dass mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, aber auch mehr Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen in Anspruch nehmen, bietet der Bildungsscheck Weiterbildung zum halben Preis: Das Land NRW übernimmt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds die Hälfte der Weiterbildungskosten (maximal bis zu 750 Euro pro Bildungsscheck). Angesprochen sind Beschäftigte kleinerer und mittlerer Unternehmen, die länger als zwei Jahre an keiner beruflichen Weiterbildung mehr teilgenommen haben.

Link: www.bildungsscheck.nrw.de

* Für Vorbereitungskurse zur Meisterprüfung oder anderer Weiterbildungsmaßnahmen können Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) beantragt werden. Mit diesem so genannten Meister-BAföG können zum einen Lehrgangs- und Prüfungsgebühren übernommen werden; zum anderen aber auch Beiträge zum Lebensunterhalt, Kinderbetreuungskosten und Kosten für das Prüfungsstück. Welche Hilfen in welcher Höhe gezahlt werden, hängt davon ab, ob ein Teilzeit- oder ein Vollzeitlehrgang besucht wird, von der Höhe des Einkommens und des Familienstandes. Das Meister-BAföG wird zum Teil als nicht zurückzahlbarer Zuschuss, zum Teil als zinsgünstiges Darlehen gewährt.

Zum Thema.:  Sieben Schulen im Wettbewerb „denkmal aktiv“ ausgezeichnet, Münster beteiligt

Link: Bundesministeriums für Bildung und Forschung (www.meister-bafoeg.info)

Ihren Ansprechpartner zum Meister-BAföG bezüglich Ihrer gewünschten Meisterschule oder Fortbildung vermittelt die Zentrale des Handwerkskammer Bildungszentrums: Tel.: 0251/ 70 50

* Auslandserfahrung wird auch im Handwerk zu einem immer wichtigeren Baustein in der beruflichen Qualifizierung. Neben der Erlangung beruflicher Kompetenzen kann ein Aufenthalt in einem anderen Land auch dazu genutzt werden, fremde Kulturen und ihre Sprachen kennenzulernen, kurz: den eigenen (Wissens-) Horizont zu erweitern. Aus diesem Grund gibt es eine Reihe von Bildungs- und Austauschprogrammen, vornehmlich für das europäische Ausland.

Ihre Ansprechpartnerin von der Kontaktstelle Ausland der Handwerkskammer Münster: Nicole Wilms Tel.: 0251/ 705 – 1109, mailto:nicole.wilms@hwk-muenster.de

Das teilt der Newsletter der Handwerkskammer Münster für Betriebe und Mitarbeiter des Handwerks in der Ausgabe 4/2006 am 26.05.2006 mit.

(Visited 52 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6496 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*