Filmreihe „Recht abgedreht“ startet

Als Vorsichtsmaßnahme wegen des Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 04/03/2022
20:30

Veranstaltungsort
Schlosstheater (Kino und Café)

Kategorien


Der Sonderforschungsbereich (SFB) „Recht und Literatur“ der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster und der Filmclub Münster zeigen ab Montag, 4. April, die vierteilige Filmreihe „Recht abgedreht“ im Schloßtheater an der Melchersstraße 81. Bis Anfang Juli behandeln die Filme unterschiedliche Facetten rechtlicher Auseinandersetzungen, in die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler per Kurzvortrag einführen.

Den Auftakt macht „Nader und Simin – Eine Trennung“ (Iran 2011). Das oscargekrönte Drama ist im Original mit deutschen Untertiteln (OmU) zu sehen. Die Einführung hält Dr. Silvia Tellenbach vom Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht. Die Vorstellung beginnt um 20.30 Uhr, der Eintritt beträgt 8 Euro. Die ermäßigte Karte, erhältlich gegen Vorlage des Kultursemestertickets oder der Filmclub-Karte, kostet 5 Euro. Es gelten die 3G-Bestimmungen.

Die weiteren Termine der Filmreihe (jeweils Montag):

  • 2. Mai: „Conspiracy – Die Wannseekonferenz“ (USA/Großbritannien 2001, OmU)
  • 30. Mai: „Fernsehpitaval – Als entlastet eingestuft: Der Fall des Staatsanwalts Meerstrom“ (DDR 1973)
  • 4. Juli: „Antigone“ (Kanada 2019, OmU)