Bienenhotel bekennt Farbe für Münster

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 17. März 2018 (zuerst 20. September 2006).

Münster.- Als erfolgreicher Hotelier bekennt Emil Käufer gerne Farbe für Münster. Angeregt durch die gleichnamige Kampagne zur Bewerbung für den europäischen Wettbewerb Entente Florale hat der Kleingärtner in den vergangenen fünf Monaten ein Bienenhotel gebaut. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 20.09.2006 mit.

Das Hotel befindet sich in bester Lage für die Gäste in der Kleingartenanlage Lebensfreude Post am Lindberghweg. Wer sich vor Ort im Garten Nummer 73 informieren möchte, kann sich gerne bei Emil Käufer melden. Das Hauptgerüst besteht aus verschiedenen Materialien, wie Platane, Bambus und Schilfrohren. Auch ein Eichenbrett, das schon im Dom zu Münster seine Dienste geleistet hat, ist verbaut worden. Das Bienenhotel ist für solitär lebende Wildbienen gedacht und eignet sich besonders gut für den Anschauungsunterricht von Schulen oder Kindergärten. Denn Wildbienen können nicht stechen.