Arbeitskreis Wohnen unterzeichnet Bündnis “Wohnen in Münster”

Münster.- Mit der Unterzeichnung des Bündnisses “Wohnen in Münster” haben die Akteure des münsterschen Wohnungsmarktes im Arbeitskreis Wohnen ein klares Bekenntnis zum Wohnstandort Münster abgelegt. Die Unterzeichner fühlen sich dem Wohnstandort Münster verpflichtet und werden sich gezielt für eine sozialverantwortliche und marktgerechte Wohnungsversorgung einsetzen. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 3.11.2006 mit.

Im Fokus stehen  dabei insbesondere die Quartiere im demographischen Wandel sowie die Bereiche mit besonderen Potenzialen für Generationen übergreifendes Wohnen. Es gilt, die Quartiere auf veränderte Anforderungen einzustellen und zukunftsfähig zu gestalten.

Akteure: Wohnungsunternehmen, Immobilienwirtschaft, Mieter- und Eigentümerorganisationen,  Münsteraner Architekten- und Ingenieurverein

Unter Federführung der Stadt fand die Bündnisunterzeichnung im Rahmen der sechsten Sitzung des Arbeitskreises Wohnen statt.

An den regelmäßigen Treffen nehmen neben den örtlichen Wohnungsunternehmen auch zahlreiche Institutionen der Immobilienwirtschaft teil sowie Vertreter der Mieter- und Eigentümerorganisationen, des Münsteraner Architekten- und Ingenieurvereins, des geographischen Instituts der WWU sowie je ein Mitglied der Ratsfraktionen.

Kommunale Wohnungspolitik: Wohnraum erhalten und schaffen

“Die sozialen und wirtschaftlichen Ziele einer kommunalen Wohnungspolitik sind unter Marktbedingungen nicht voneinander zu trennen, denn nur wenn das Wohnungsangebot ausreichend und marktgerecht ist, kann die kaufkräftige Nachfrage befriedigt werden, ohne dass die preiswerten Bestände unter Druck geraten”,  so Stadtdirektor Schultheiß, der für die Stadt das Bündnis unterzeichnet hat. Mit der Unterzeichnung des Bündnisses Wohnen in Münster verpflichten sich die Unterzeichner, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten dafür einzusetzen, die preiswerten Wohnungsbestände zu erhalten und zusätzlichen nachfragegerechten Wohnraum zu schaffen.

Zum Thema.:  Abhilfe bei Feuchteschäden in der Wohnung

Arbeitskreis Wohnen für Wohnungsmarkt

Der Schulterschluss der Akteure am Wohnungsmarkt ist auch  ein deutliches Signal in Richtung Stadtpolitik: Ein erfolgreicher Wirtschafts- und Hochschulstandort braucht auch einen funktionierenden  Wohnungsmarkt mit attraktiven Angeboten für alle Nachfragegruppen.

(Visited 18 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6431 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*