Weiterbildung

Übergangsmanagement Schule – Beruf wird gefördert

15 Jul , 2005  

Ein Landesbescheid über 522 000 Euro liegt vor  und sichert Projekte für Jugendliche und junge Erwachsene.

"Mit diesen Geldern ist die Weiterentwicklung des Projektes `Übergangsmanagement Schule – Beruf´ gesichert", freute sich Münsters Schuldezernentin Dr. Andrea Hanke über den Bewilligungsbescheid in Höhe von 522 000 Euro. Diese Mittel aus dem NRW-Ministerium für Wirtschaft und Arbeit und den Europäischen Sozialfonds hatte das Amt für Schule und  Weiterbildung gemeinsam mit dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien und weiteren Kooperationspartnern beantragt.
Sie fließen in Projekte zur Optimierung der Ausbildungs- und Berufswahlprozesse junger Menschen. Dr. Hanke:  "Jugendliche und junge Erwachsene stecken oft in schwierigen Entscheidungsprozessen, die richtige Wahl für  den Beruf und die richtige Wahl für die Ausbildung zu treffen. Diese wichtige Weichenstellung  soll fundiert und praxisbezogen begleitet werden".

Projekt  "Übergangsmanagement Schule -Beruf"

In einer beim Schulträger zentral angesiedelten Koordination soll das Projekt  "Übergangsmanagement Schule -Beruf" entwickelt und begleitet werden. Die fachlichen  Bausteine: sozialpädagogische Betreuung vor Ort, Weiterentwicklung von Berufspraktika während der Schulzeit,  Konzeption und Durchführung von Lehrerbetriebspraktika.
Die bewilligten Mittel stehen für den Projektzeitraum 1. September 2005 bis Ende des Jahres 2007 zur Verfügung. "Eine umfassende Darstellung der Projektinhalte ist für die nächste Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung im September vorgesehen", kündigt Schuldezernentin Dr. Andrea Hanke an.

(Visited 34 times, 1 visits today)

, , ,


Kommentar verfassen

banner