Orgel und Gesang mit Oboe in St. Magnus Everswinkel

Orgel und Gesang mit Oboe in St. Magnus Everswinkel
Svenja Beumers, Thomas Kraß und Claudia Lawong bei einem Konzert in St. Clmeens in Münster-Hiltrup Anfang 2020. Foto: A. Hasenkamp.

Als Vorsichtsmaßnahme wegen des Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 19/11/2021
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
Kirche St. Magnus, Everswinkel

Kategorien


Die St.-Magnus-Kirche in Everswinkel erstrahlt nach der Renovierung in neuem Glanz. Vor kurzem wurden auch die Arbeiten an der historischen Fleiterorgel abgeschlossen. Nach umfangreicher Aufarbeitung, Reinigung und Restaurierung wurde die „Königin der Instrumente“ bereits Ende Oktober in einem Sonntagsgottesdienst gesegnet.

Nun soll sich eine kleine Konzertreihe anschließen, in welcher die Zuhörer den frischen Klang des 138 Jahre alten Instrumentes auch außerhalb der Gottesdienste erleben können. Den Anfang macht der Everswinkeler Kirchenmusiker Thomas Kraß am Freitag, 19. November 2021 um 19.00 Uhr. Der in St. Magnus tätige Organist hat sich zur Eröffnung „Verstärkung“ mitgebracht. Claudia Lawong (Sopran), Sandra Botor (Alt) und Svenja Beumers (Oboe) werden im Konzert in verschiedensten Konstellationen mit der Orgel musizieren.

„Es war mir ein Anliegen, die vielen Facetten der romantischen Orgel aufzeigen zu können“, erklärt Thomas Kraß. „Wir werden Literatur aus verschiedenen Epochen präsentieren, von Bach bis Bernstein“. Neben Orgelimprovisationen werden Gesangsduette zu hören sein, Werke für Orgel und Oboe oder auch Gesang und Oboe.

Am dritten Adventssonntag (12.12.2021, 18.00 Uhr) wird der neue Regionalkantor Gregor Loers ein adventliches Konzert geben. Weiterhin wird der Leiter des Referates Kirchenmusik Ulrich Grimpe am 02. Januar 2022 (18.00 Uhr) zusammen mit dem Trompeter Georg Potthoff ein weihnachtliches Neujahrskonzert zu Gehör bringen. Über diese und weitere Termine wird noch gesondert berichtet werden. Der Einlass zu allen Konzerten ist frei, es gilt die 3G-Regel. Ermöglicht wird die Reihe durch Fördermittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.