[Abgesagt] May Ayim: Buchvorstellung und Filmvorführung

Als Vorsichtsmaßnahme wegen des Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 04/05/2022
18:00

Veranstaltungsort
Audimax, Johannisstraße 9

Kategorien


Zuletzt aktualisiert 28. April 2022 (zuerst 14. April 2022).

May Ayim (1960 bis 1996) war eine der Vorreiter*innen der Schwarzen Deutschen Bewegung und wurde mit ihrer Forschung zur Geschichte und Gegenwart Afro-Deutscher und mit ihrer politischen Lyrik im In- und Ausland bekannt. Ika Hügel-Marshall und Dagmar Schultz, zwei Wegbegleiterinnen und Mitherausgeberinnen des Buches »May Ayim – Radikale Dichterin, sanfte Rebellin« stellen das Buch und die Vielfältigkeit des Schaffens und Wirkens von May Ayim vor. Auch May Ayims Schulfreundin von der Münsteraner Friedensschule Hildegard Kemper, sowie ihre Schwester Jasmin Ayim Schüler werden zu dem Abend mit ihren Worten beitragen.

Ebenso vorgestellt wird der Film »Hoffnung im Herz« von Maria Binder, der Etappen des Lebens von May Ayim dokumentiert hat und sie in bewegenden Performances in Südafrika und in Deutschland zeigt.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Annah Keige-Huge.

04.05. um 18 Uhr im AudiMax des Englischen Seminars (Johannisstr. 12-20)

Veranstaltet vom BIPoC-Referat der Uni Münster in Kooperation mit dem Unrast Verlag