„Kunst entsteht n u r im Kopf“ – Referent: Prof. Dr. em. Erwin-Josef Speckmann, Physiologe, Künstler

„Kunst entsteht n u r im Kopf“ – Referent: Prof. Dr. em. Erwin-Josef Speckmann, Physiologe, Künstler
Erwin Josef Speckmann

Teilen heißt kümmern!

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 28/10/2021
15:00 - 16:30

Veranstaltungsort
Restaurant Strandhof

Kategorien


„ Kunst entsteht n u r im Kopf“ – Referent: Prof. Dr. em. Erwin-Josef Speckmann, Physiologe, Künstler
Prof. Dr. Erwin-Josef Speckmann ist Hirnforscher, Neurophysiologe, Maler und Bildhauer. Er ist ein Grenzgänger zwischen Wissenschaft und darstellender Kunst. Als Lehrbeauftragter der Münsteraner Kunstakademie lässt er die Studenten bei Untersuchungen des Hirns im Labor zusehen und ihre Eindrücke künstlerisch verarbeiten. Für Prof. Speckmann ist Kunst – angeregt von Beuys – eine vollkommen abstrakte Ausdrucksmöglichkeit jenseits der Sprache. Was auch physiologisch beweisbar ist, denn: wenn der Mensch künstlerisch arbeitet, sind spezielle Nervenzellen im Gehirn aktiv. Erwin-Josef Speckmanns Arbeiten sind besonders von Japan und der kontemplativen Philosophie des Zen-Buddhismus inspiriert. So sind seine Werke mit abstrakter Klarheit gekennzeichnet, deren geometrische Formen verbunden mit der erdtonhaften Patina des rostenden Stahls zum Meditieren einladen. Speckmann selbst nennt seine Kunst „extrakte Kunst“: „Ich bekomme einen Eindruck von der Realität und setze einen Extrakt, das heißt einen Ausschnitt aller Sinneseindrücke, in meiner Kunst um“.