Mobilitätsmanagement schont Umwelt und Etat der Stadt Münster

Mobilitätsmanagement schont Umwelt und Etat der Stadt Münster

Von 1,7 Millionen Kilometern auf rund eine Millionen Jahreskilometer in sechs Jahren. Schon die rasante Rückentwicklung der mit privaten Kraftfahrzeugen von Beschäftigten der Stadt Münster dienstlich zurückgelegten Kilometer pro Jahr macht es deutlich: Die mit der Logiball GmbH aus Herne seit Ende 1999 entwickelte Neuausrichtung des betrieblichen Mobilitätsmanagements der Stadtverwaltung schont die Umwelt und den städtischen Haushalt und stellt gleichzeitig die dienstliche Mobilität sicher. Gegenüber 1998 hat sich so eine jährliche Einsparung von 370 000 Euro für die dienstliche Mobilität ergeben.

Broschüre: Stadtverwaltung stellt erfolgreiche Neuausrichtung der betrieblichen Mobilität vor / Beispiel für Unternehmen und Behörden

Das Mobilitätsmanagement der Stadt Münster umfasst verschiedene Kernbausteine. Die von der Logiball GmbH erarbeiteten Analyseergebnisse und Empfehlungen für das weitere Vorgehen sind nun in der 40-seitigen Broschüre der Stadt Münster mit dem Titel „Betriebliches Mobilitätsmanagement der Stadtverwaltung Münster“ zusammengefasst worden.

Stadtteilauto CarSharing Münster GmbH Kernbaustein

Kernbausteine des Konzepts sind neben der Teilnahme am CarSharing der in Münster ansässigen Stadtteilauto CarSharing Münster GmbH die Einrichtung eines städtischen Dienstfahrzeugspools – betrieben durch den CarSharing-Dienstleister, die Optimierung der Auslastung städtischer Dienstfahrzeuge sowie die Einführung einer Parkraumbewirtschaftung für Mitarbeiter-Stellplätze.

 

Am Beispiel des eigenen Hauses demonstriert die Stadt Münster die Möglichkeiten der Optimierung betrieblicher Mobilität und möchte weitere Unternehmen und Behörden anregen, ebenfalls entsprechende Konzepte zu erarbeiten. Neben dem Blick auf die Treibstoffpreise bieten hierzu auch die seit Jahresbeginn 2005 uneingeschränkt geltenden Grenzwerte für Feinstäube hinreichend Anlass.

 

Die Broschüre ist bei der Münster Information, Heinrich-Brüning-Straße 9, oder im Kundenzentrum Planen – Bauen -Umwelt im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, kostenlos erhältlich.

 

(Visited 36 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen